Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 4.1880

Seite: 77
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1880/0083
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
77

Von S c hmuc kg e gen ständen bemerkte ich: drei kegelförmig
zugeschnittene Stück Topas, an der Spitze quer durchbohrt zum
Behufe des Aufreihens oder Umhängens; viele kleine durchbohrte
Ambrakugeln, von Halsketten herrührend; einen goldenen Ohrring,
mit kleinen filigranartigen Knöpfen und Ringen besetzt; zwei massive
Groldringe ohne Fassung und einen dritten mit einem schönen Car-
neol: eine bekleidete weibliche Figur (Hesperide?) nach rechts auf
einer Erhöhung sitzend und aus einer mit der linken Hand gehal-
tenen Schale eine Schlange tränkend, die sich um einen rechts
stehenden Baum in die Höhe ringelt; Halskettentheile von ver-
schiedenfarbiger Pasta, Carneol oder durchsichtigen Steinen; zwei
silberne Ohrgehänge und Theile von anderem Silberschmuck; eine
grosse Fibel, mit Silber plattirt, mit einfachstem Linearornament
und zwei gorgonenartigen Reliefköpfen verziert, der Arbeit nach
nicht rein römisch; einen Eisenring mit Carneol: unbärtiger Athleten-
kopf nach links im Profil, im Typus der lysippischen Heraklesköpfe;
einen hübschen geschnittenen Stein von Aquamarina mit einem nach
links im Profil gewandten bärtigen Herakleskopf.

Unter den Terracottalampen waren bemerkenswerth:
1. Ohne Ornament, unten erhaben cowivnis. — 2. Desgl. strobili.
— 3. Desgl. fortis, die Inschrift auch auf einem zweiten Exemplar,
welches oben e. f. eine Maske zeigt. — 4. Desgl. verecvn. —
5. Oben bellender Hund nach links, unten erhaben pr. — 6. Hirsch
nach rechts galoppirend. — 7. Concentrisches Blüthenornament. —
8. Nach links galoppirendes Pferd. — 9. Unten erhaben eine Hand-
marke, abgebildet Archeografo Triestino N. S. V S. 133. — 10. Ein auf
Felsen nach links sitzender Fischer, der an einer Angel einen Fisch
aus dem Wasser zieht. — 11. Unten vertieft, schlecht erhalten
lamic. — 12. Oben concentrisches Blüthenornament, unten a, auf
einem zweiten Exemplar unten eingravirt ein Palmzweig. — 13. Kopf
des jugendlichen Mercur nach rechts, mit kurzem Haar, geflügelter
Petasoskappe, Chlamys am Halse und Caduceus im Rücken. —
14. Gladiator in Rückensicht auf dem rechten Knie nach links
knieend, die Rechte mit dem (hinter dem Körper verborgenen)
Schwerte gesenkt, mit der Linken einen kleinen Schild über dem
linken Knie haltend; in Beinschienen und einem Visirhelme mit
hoher Crista. — 15. Zwei nebeneinander nach links galoppirende
Pferde, auf dem vorderen eine jugendliche, anscheinend unbekleidete
Knabengestalt reitend. — 16. Diana (?) nach links im Profil stehend,
mit der Linken an der linken Hüfte eine Lanze haltend, die Rechte
nach links ausgestreckt erhoben; mit hohen Stiefeln, kurzem ge-
loading ...