Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 4.1880

Seite: 114
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1880/0120
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
114

9. Ruhender Löwe von Kalkstein in Hautrelief nach 1.,
0*315 h., 0*66 1. Die obere Hälfte des Kopfes und das Hintertheil
beschädigt. Arbeit mittelmässig.

Vor der griechisch - orientalischen Kirche liegt eine Votivara,
1*32 h., 0*555 br., 0 50 t., ziemlich beschädigt. Oben eine 0*21 ^
messende, 0*03 eingearbeitete OefFnung. Auf der r. Seitenfläche eine
0*31 h., 0*22 br., auf einem Untersatz stehende Oinochoe. Auf der
1. Seite eine 0'20 messende Scheibe (Schild? Diskus?) mit einem
Knauf in der Mitte. Die im C. I. L. IH, 3221 publicirte Inschrift
sieht gegenwärtig so aus {Br. Dlustus):

I O - M

ET O K Ii I B V o
D I B V S ■ DEA
BVS Q_V E-VLP

FLAVS-VeT-Ek-DeC

V • S L • M

Z. 5 dec ligirt.

Dobrinci

Im Hofe des Milan Vukajlovic die beiden im vorigen Bande
dieser Zeitschrift S. 175, sowie in ArchaeologiaiKözlemenyek 12, (1878),
20 f., von I. v. Boinicic (nach Copien Ludw. Kaiser's in Ruma)
publicirten, auch von Dlustus in seinen Bericht aufgenommenen In-
schriften.

1. Kalkstein block, T01 h., 0585 br., 0 305 t., mit schönen,
0*055 h. Buchstaben. Unten ein 0'16, resp. 0'06 messendes, 0*086 t.
rundes Loch.

10

IMP - CAES-
J l • A NT- GCX
DIANO ■ P ■ F
AVG - PATRI ■
PATRIAE - RP
COL ■ BASSIAN
DEVO I A-Nv
\IINI - M A IES
TAT' Q_V E
E I V S

2. Cippus, 0*75 h., 0*74 br., 0*185 t. Oben drei in mittel-
mässiger Arbeit ausgeführte Brustbilder dreier bekleideter Personen,
loading ...