Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 5.1881

Seite: 42
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1881/0046
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
42

überragt, hier dagegen kleiner ist als sie, erklärt sich ganz abge-
sehen von den Grössenunterschieden wirklicher Hekataia aus der
verschiedenartigen Composition. Ebensowenig kann man bezweifeln,
dass die Mädchen jener Votivreliefs zunächst Nymphen zu nennen
sind, weil nur sie, wo Inschriften erhalten sind, sei es allein sei es
mit Pan zusammen genannt werden. Bekannt wie ihr Verkehr mit
Pan und Hermes ist ja auch ihre Verbindung mit Artemis (Hekate-
Eileithyia), so in den localen Culten 7!)) wie in den berühmten Homer-
versen Od. 6, 102 ff., wo Nausikaa mit der durchs Gebirge schrei-
tenden Artemis verglichen wird:

xfi °e 6" &uot Nuuqpai, xoöpai A\ög aiyioxoio
aYpovöuoi ttou£ou(Ji' 80) y^Y*!^ oe T£ (ppeva AnruV
rraadaiv b' ureep f\ye Kapn. e'xei r\be ueTuurra
peid t dprfvujTr) rreXerai, KaXai öe re rräcrai

nach denen Apelles Dianain sacrificantium virginum choro mixtam81)
malte, und jüngere Dichter schildern, noch näher unseren Hekataia
kommend, wie Kallimachos im Hymnus auf Art. 170:

nvka bVi Nuuqpai (Je xopü) evi xuiduucrovrai

mit Nennung etlicher durch Artemiscult berühmter Stätten, des-
gleichen Apollonios Arg. 1, 1221, wo bei der Quelle Pegai

Nuuqpduuv icfravio x°P°i* Y«P crqpicri Tidaai?
öffcrai Keicr' epaiöv Nuuqpai piov duqpeveuovro
"Apieuiv evvuxii^criv dei ueXTiecrBai doiöaig.

Ja selbst Selene schildert uns Euripides Schutzfl. V. 993 von Nym-
phen umschwärmt, wenn, wie ich denke, zu schreiben ist:

ti cpeYYOS tiv' arfXav
ebiqppeue tö6' "AXiog
leXdva xe Kar' ai9e'pa
Xaun-db' ev WKuGöoig Nuuqpaig
iTnreuoucra bi öpqpvaia?.

70) In Karyai Paus. 3, 10, 8; in Kyrtones, wie es scheint, Paus. 9, 24, 4.
In Megara, im alten Gymnasium, nah den Nuuqpdoec; rruXai ein pyramidaler Stein,
toütov 'AtTÖMmva övouö£oucn Kapivöv und ein Heiligthum der Eileithyien, wie
sonst der Agyieus oder Hermes und Hekate am Thor, bei Paus. 1, 44, 3. In Le-
trinoi hörte Pausanias 6, 22, 9 die Geschichte von Artemis und ihren Nymphen
und Alpheios.

80) irou£eiv vom Chor der Artemis, sterblichen vüuqpcu und TiapBevoi ä\(pe-
Oißoiai Horn. Hy. 4, 117; ähnlich 2. -.'3 und 5, 5.

81) Vgl. Dilthey im Rh. Mus. 25, 321.
loading ...