Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 5.1881

Seite: 172
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1881/0160
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
172

44. Fragment eines Sarkophages.

Marmor. Höhe 0*40, Breite 0*21. Der Rand ist rechts, oben
und unten erhalten; 1. gebrochen.

Rechts steht ein junger Mann in Vorderansicht, in der Toga
und mit einer Rolle in der L. • am Boden steht ein Rollenbündel.
Links sind von einer horizontal nach I. schwebenden Gestalt (Vic-
toria), welche mit einer ihr entgegenfliegenden das Medaillon mit
den Bildern der Begrabenen getragen haben dürfte, die Enden des
flatternden Gewandes und ein Fuss geblieben- unter letzterem
Früchte etwa von einem umgestürzten Korbe. [M.]

45. Bruchstück eines Sarkophages.

Weisser Marmor. Höhe 0*41, Breite 0*22. Rechts gebrochen;
ein antiker Bruch geht horizontal durch den Kopf der Figur.

Rechts die Reste der gewundenen Cannelure der Platte, links
in einem geradlinig umgrenzten Felde eine stehende bartlose Figur
nach r. mit Stiefeln und in der Exomis, mit der r. Hand einen auf
den Boden gestützten Stock haltend, die L. der Stirn genähert. -—
Gute Arbeit. [M.]

46. Bruchstück eines Sarkophages mit der Personification einer

Jahreszeit.

Weisser Marmor. Höhe 0*385, Breite 0 26. Der Rand ist
oben und unten unversehrt.

Links in einer oben halbkreisförmig abgeschlossenen Nische,
deren Bogen von zwei spiralig cannelirten Säulen mit Blattcapitälen
und attischen Basen getragen wird, ein Jüngling mit nach 1. ge-
senktem Haupte, auf dem 1. Beine stehend und das r. etwas nach
1. wendend. Er ist mit einer im Rücken herabfallenden Chlamys
bekleidet und hält in der L. einen Korb mit Früchten; der r. Arm
scheint erhoben gewesen zu sein. Die nächste Nische r. hat einen
giebelförmigen Abschluss mit einem Hippokampen als Akroterion;
in derselben der Fuss und ein Gewandzipfel einer zweiten Figur.

[B-]

47. Bruchstück eines Reliefs mit der Personification einer Jahreszeit.

Weisser Marmor. Höhe 0*38, Breite 0*20- oben, rechts und
links abgebrochen; der untere Rand erhalten. An der Figur fehlt
nur der r. Vorderarm.
loading ...