Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 6.1882

Seite: 18
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1882/0022
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
18

35. Tafel aus Marmor, gef. zu Küstendsche, jetzt in der Samm-
lung Kogalnitscheano.

iO G E M E j llo pien ?
T i S S i M o

POST o' bitum?

(

36. Tafel aus Stein, h. 1*20, br. 0*50, d. 024, gef. in einem
Dorfe zwischen Anadol-Köi und Palazzu, jetzt im Museum zu
Bukarest.

~e m.~rt^J~~c~jr~j—r—---

VIX • N VIII • -EQjfc
ILV S • FL - V X N
VI • VV- X I A ■ MlO" a -

etfvx • m. k To sv

1 AE R • "E • NÄIS • SVS
AS.M - P q\e ■ "E • IPSA • VI
VO • SIB ■ CVM • EIS • FEC

.....vix(it) an(nis) VIII et Quirilus fil(ius) vix{it) an{nis) VI

Villatia Matrona coniux marito suo b(ene) mer(enti) et natis suis mae-
m(oriam) p(osuit) quae et ipsa vivo (sie) sibi cum eis fecit.

Z. 2 v ist im q_, Z. 4 n im o, Z. 5 o im v befindlich.

37. Tafel aus Stein, h. 1*13, br. 053, d. 0*38, jetzt im Museum
zu Bukarest. = Revue archeol. vol. XLII (1881) p. 297.

ataqhi tyxhi 'AYa9r]Tuxn
"On©eo <t> i a e e t a Tov GeoqnXecrra-

rONAYTOKPATOPA TOV CtUTOKpdTOpCt

taion oyaaepion faiov OuaXepiov

aiokahtianon AlOKXnTtaVOV
EYEEBHEYTYXH eÜtfeßfi EUTUXfj

eebaeton ceßacTTÖv

boyahahmoe ßOU\f] bfjuOg

•omeithn Touerruuv

38. Stele, h. 0'41, br. 0'32; Sammlung Kogalnitscheano. Ein
Reiter im Mantel, rechts ein Baum, auf einem Zweig desselben eine
Schlange, auf dem Stamme ein Thier, neben dem Stamme eine Figur,
die Hand auf den Stamm legend. Dann folgt ein Schiff, r. und 1.
vom Mastbaum zwei adorierende Gestalten. Auf beiden Seiten dieses
Schiffes folgende Inschrift:
loading ...