Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 6.1882

Seite: 97
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1882/0101
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Inschriften aus Dacia, Moesia superior und

Pannonia inferior.

Die Inschriften-Suite, die ich im Folgenden mittheile, ist das
Ergebnis meiner im Gebiete von Dacien, Moesia superior und Pan-
nonia inferior in den Jahren 1880—1882 gemachten Untersuchungen.
Meine Suite beweist, dass die Gefilde dieser römischen Provinzen
(unerschöpflich an wichtigen inschriftlichen Denkmälern) fast all-
jährlich eine Fülle des Materials liefern, die werth genug wäre den
Gegenstand einer steteren, eingehenderen und ich muss hinzufügen,
allseitigeren Forschung zu bilden. Die Kräfte eines einzigen Mannes
sind kaum hinreichend, der Masse der fast täglich vorkommenden
Funde gerecht zu werden. Seit dem Ableben des um die Epigra-
phik Daciens hochverdienten C Gooss fiel die ganze vordem zwi-
schen uns getheilte Last des Sammeins inschriftlicher Denkmäler
Daciens fast ausschliesslich auf mich, der leider kaum im Stande
sein kann, das gebotene Material zu bewältigen. Muss ich doch
einsehen, dass der nöthigen Arbeit in dieser Hinsicht non valent
humeri. Bis mich aber jemand ablöst bleibe ich auf der Wacht
und suche und verzeichne unermüdlich alles, was unserer Disciplin
nützlich sein kann.

Karlsburg.

(C. I. L. III p. 182.)

1. C. I. L. III n. 1071. In den im Karlsburger Capitular-
Archiv (Irregestrata) befindlichen handschriftlichen Aufzeichnungen des
Zamosius (Stefan Szamosközi) finde ich zu der Copie dieser
Inschrift von Zamosius' Hand Folgendes angemerkt 'In templo Al-
bensi maiori prope sepulturam Francisci Varday Episcopi, lapis parieti
imertus .

Arckäologisch-epigraphische Mitth. VI. n
loading ...