Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 6.1882

Seite: 130
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1882/0134
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
130

Z. 1 [pro sahde Au]g(usti) n(ostri) [imp(eratoris)\; Z. 8 vik(arii)

lust[rat{oris)?\; Z. 9—10 Cl{audii) A(l)ex[an](d)ri Ha[.....]; Z. 19

[M]odrsto et Pr[obo co{n)s{ulibus)]. P. C 228.

91. Neu. Aeusserst grosser Stein an der Westseite der süd-
östlichen Eckbastei sehr hoch in die Ecke eingemauert. Grosse und
schöne Buchstaben:

i V °

R O

IG

vic
_

Z. 3—4 \a\ug{ustali) [mun]ic(ipii)f

92. Neu. Bruchstück eines weissmarmornen Denkmales, 0*36—
0*43 h., 0"46—0*52 br., eingemauert in die innere, das ist westliche
Seite der Ostmauer der grossen Burg. Schöne und sehr grosse
Buchstaben :

IrRV r

C. Ruf....

93. Neu. Grabdenkmal aus Kalkstein. 1*23 h., 0*64 br., in die
Aussenseite der östlichen Burgmauer eingemauert. Kaum leserliche
barbarische Buchstaben:

D M
AVR • MARCIA
SIC VS ■ TAEGELG

VIi CL ■ ST XX\I
5 CVTIVS ■ NXIn

APRILIS N XIiIOC
IVL pe SCRINI
iRPIIFSTX
AVRE-IA CVTIA
10 SIC COIVCE FlLIS"e
SIC N • POT "e ffiL OC
TAaNVS NEPOS
her / nn cvl

n con/vppos

15 SIC MT[OCINOII"EORFITo\ COS

p. C. 270

Z. 6 n kleinere Buchstaben und oc ligirt. — D{is) m(anibns)
Aurielius) Marcia(ri)us taeg(ularius) leg(ionis) VII Cl{audiae) st{ipen-
diorum) XXVI, Cutius aninorum) XIII, Aprilis an{norum) XIII,
loading ...