Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 6.1882

Seite: 139
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1882/0143
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
139

3. Kosztöiacz. Retrograd.

LEG IUI FF

Prächtiges Exemplar in dem Fussboden eines Zimmers im
Hause des gr. n. u. serbischen Pfarrers Stefa Nikolics in Kosztöiacz.

IL Legio VII Claudia.

4. Szerb-Pozsezsena. Kaum sichtbare Buchstaben

LEG VII CP F

In meinem Besitze, für das siebenbürgische Museum in Klau-
senburg bestimmt.

5. Ö-Pa!änka.

LEG VII Ci

legiionis) VII C('audiae) p(iae) [f(idelis)].

Durch Schenkung des Herrn Leonhard Böhm in Weisskirchen
im Besitze des südungarischen hist.-arch. Vereines in Temesvar.

6. Räma. Auf drei Imbrices.

LEGVIICPF

Im Besitze des südung. hist.-arch. Vereines in Temesvar. Ge-
schenk des H. Leonhard Böhm in Weisskirchen.

7. Kosztöiacz.

LEG VII CL

In vielen Exemplaren in den Fussböden der einzelnen Ab-
theilungen des Wohnhauses des gr. n. u. serbischen Pfarrers Stefa
Nikolics in Kosztöiacz.

8. Ebendaher.

LEG \j jI CIL SIC

Lädirte Stampiglie der VII legio Claudia pia fideHs.

In zwei Exemplaren im Fussboden der im Jahre 1839—1840
gebauten gr. n. u. serbischen Kirche in Räma, der sonst mit lauter
römischen Ziegeln, die aber nicht gestempelt sind, gepflastert ist.
Diese Ziegel wurden, wie man versichert, aus Kosztöiacz (Vimina-
cium) dorthin gebracht.

9. Ebendaher.

LEG VII CL

In zwei Exemplaren ebendort und ebendaher.

III. Legio XIII Gern im

10. Karänsebes.

LEG XIII GEM
loading ...