Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 7.1883

Seite: 8
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1883/0014
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
8

thum stammenden Quellen scheiden sich in diesem Punkte und dem-
gemäss existieren unter den neueren Forschern darüber zwei ver-
schiedene Ansichten, deren Grund kurz gefasst in der gegensätz-
lichen Beurtheilung des Werthes zu suchen ist, welchen dieselben
den bei den christlichen Chronographen überlieferten Ansätzen ge-
genüber dem Berichte Diodor's beimessen. Ich stelle im Folgenden
die für uns wichtigen Angaben Diodor's zusammen, deren Ursprung
unten näher erörtert werden soll: OL 95, 1. 400 v. Gh. XIV 37,
5 König Archelaos von Makedonien wird nach siebenjähriger Re-
gierung4) auf der Jagd von Krateuas getödtet5). Ihm folgt sein
Sohn Orestes, der von seinem Vormund Aeropos beseitigt wird;
letzterer bemächtigt sich des Thrones und regiert G Jahre. Ol. 96,
2. 395/4 a. C. XIV 84: Aeropos stirbt nach sechsjähriger Herrschaft
an einer Krankheit; ihm folgt sein Sohn Pausanias, dessen Regierung

1 Jahr währt. Ol. 96, 3. 394/3 a. G. XIV 89: nach einjähriger
Herrschaft wird Pausanias von Amyntas getödtet, welcher den Kö-
nigsthron besteigt und 24 Jahre regiert. Ol. 96, 4. 393/2. XIV 92,
3: Amyntas wird von den Illyrern vertrieben und verlässt das Land,
wird aber nach kurzer Zeit von den Thessalern restituiert und regiert
24 Jahre. Einige berichten, dass nach seiner Vertreibung Argaios

2 Jahre lang Makedonien beherrschte und Amyntas erst dann sein
Reich wiedergewann. Ol. 99, 2. 383/2. XV 19: Da die Olynther,
welchen Amyntas vor seiner Vertreibung einen Landstrich abge-
treten hatte, denselben nicht zurückgeben, wandte sich Amyntas nach
Sparta um Hilfe. Es folgt der bekannte Zug Sparta's gegen Olynth.
Ol. 102, 3. 370/69. XV 60 : Amyntas stirbt nach vierundzwanzig-
jähriger Herrschaft und hinterlässt drei Söhne.

Mit diesen Angaben stimmt der freilich auf uns sehr lücken-
haft gekommene Text von Eusebios' Chronik (1, S. 227 ed. Schöne).
welcher Diodor's makedonische Königsreihe wiedergiebt, wenigstens
insoweit, als Archelaos daselbst 17, Aeropos (Ajcropus) 6, Pausanias,
der auf Aeropos unmittelbar folgt'1), 1 Jahr zugetheilt werden-
Amyntas ist wie seine Nachfolger Alexander und Ptolemäos — ein

') Dass Diodor hier eine Confusion begierig und dadurch mit sieh selbst in
Widerspruch kam (XIII 49), hat schon Clinton bemerkt (Faxli Hellenici S. 239 ed.
Krüger) nnd besonders Pack dargethan (Hermes X 28G).

5) Die sonstigen Nachrichten über Archelaos' Tod bei Clinton I. 1.

e) Font quem (gemeint ist Aeropos) Fausanias anno uno dominatiu est.
loading ...