Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 7.1883

Seite: 13
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1883/0019
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
13

Schlechten Classc der makedonischen Königslisten zugewiesen wird,
wie man überhaupt vermuthet, dass die schlechten Listen auf
Africanus beruhen24); wenn nun auch der Excerptor von Eigen-
mächtigkeiten und Versehen sonst nicht freizusprechen ist, ist
dies hier ausgeschlossen, da die Hauptsummen der Jahre sämmt-
lich stimmen und damit den Beweis der treuen Wiedergabe des
Africanus bieten25). Nun ist wohl daran festzuhalten, dass bei
zwei Quellen verschiedenen Alters wir uns zunächst an die ältere
zu halten haben: und hier liegt die Sache so, dass sich bei Diodor
entschieden das einfachste Schema findet, während das ausgeführ-
tere und mit Nuancen versehene dasjenige der Chronographen ist,
und dass das Letztere an das von Diodor erhaltene anknüpfte
und dasselbe umbildete. Zunächst handelt es sich darum, die Her-
kunft der Nachrichten bei Diodor über die makedonische Königs-
folge in dieser Zeit festzustellen. Mit Recht sind dieselben (oben
S. 8 sind sie aneinandergereiht) mit Ausnahme von XV 19 ff.
von Volquardsen 26i der annalistischen Quelle zugewiesen worden,
welcher Diodor sowohl die Anführungen von Dichtern und Geschicht-
schreibern, als auch Kegentenwechsel und andere kurze Notizen in
annalistischer Form entnahm: die von ihm bestimmten charakteri-
stischen Merkmale dieser Gattung: knappe, sachliche Form und
Stellung am Ende eines Jahresabschnittes treffen für unsere Nach-
richten vollkommen zu. Man kann sich auch nur einverstanden er-
klären, wenn Volquardsen (S. 2h 22) den Bericht XIV 92, 3. 4,
dass Amyntas im Jahre Ol. 96, 4. 393 von den Illyrern vertrieben
wurde, aber sein Königreich wieder gewann, aus derselben annali-
stischen Quelle aus dem Grunde herleitet, weil dasselbe Ereigniss
nochmals XV 19, ol. 99, 2. 383 berührt wird, welcher Theil aus
einer anderen Quelle stammen muss. Doch muss ich in der aus
dieser Beobachtung gezogenen Folgerung entschieden von ihm dif-
ferieren. Volquardsen meint nämlich, dass Diodor zweimal dasselbe
Ereigniss — die Vertreibung des Amyntas durch die Illyrer — unter
verschiedenen Jahren erzählt habe, dass aber dieselbe Vertreibung
gemeint und die annalistische Notiz in ein verkehrtes Jahr gebracht

") Geizer S. 156.
") Geizer S. 160.

") Untersuchungen S. 14. IT). 18 f.
loading ...