Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 7.1883

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1883/0034
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28

Orestes
Aeropos
Pausanias
Amyntas

Diodor

6
1

24

Schlechte Listen M):

24 + 7

31

Orestes
Archelaos
Amyntas II.
Pausanias
Amyntas III.
Argaios
Amyntas III.

6
2
18

25 4- 10

35

Der Ueberschuss gegen Diodor ist 4 Jahre und kommt fol-
gendennassen zu Stande: Orestes mit 3 Jahren, Argaios mit 2
Jahren, Aeropos mit 4 Jahren (so viel hat er in den schlechten
Listen) geben zusammen 9 Jahre, gegenüber den 6 Jahren des
Aeropos bei Diodor bleibt noch ein Plus von 3 Jahren, dazu 1 Jahr
des Amyntas IL, macht 4. Bei den Königen vor Archelaos (diesen
inbegriffen) sind die Regierungszahlen um 48 Jahre erhöht und um
24 vermindert, also im Ganzen um 24 erhöht, dazu die obigen
4 Jahre Erhöhung für die Zeit von 400 bis 370 und 4 Jahre Er-
höhung für die Zeit von Alexander II. ab bis zum Tode Alexander
des Grossen, geben als Summe der ganzen Erhöhung 32 Jahre
(= 24 4- 4 4- 4). Das erste Jahr des Karanos ist nun bei Diodor,
wie Pack richtig berechnet54), das Jahr 781/0 v. Chr., dazu 32 Jahre,
ergiebt das Jahr 813/2 v. Ch. (= 781/0 + 32) als das erste Jahr
des Karanos, wie es von Geizer für die schlechten Listen nachge-
wiesen ist55). Bemerkenswerth ist, dass bei Syncellus in eben der-
selben Zeit (400 — 370) die Summe der Regierungsjahre geringer
angesetzt ist, als bei Diodor. Man sieht dies an folgender Rech-
nung :

") Es ist liier nothwendig, die Zeit von Orestes an sehoii zusammenzufassen,
da, wie Geizer gezeigt hat (S. 157), die drei Regierungen des Arehelaus (Aeropos),
Amyntas II. und Pausanias zwar in den verschiedenen (schlec hten) Listen verschie-
dene Zahlen haben, die Summe derselben aber stets (i betragt.

r,<) Hermes X 290. Man braucht blos von 414/3 a. Ch. heraufzurechnen.

6S) Julius Africanus S. 158 f.

i
loading ...