Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 7.1883

Seite: 97
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1883/0103
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
97

34. Bruchstück einer Ära, gefunden bei der Schwelle des
Nemesisheiligthumes. (Torma p. 80):

(Tsi

[... .] le\g(ionis) II adi(utricis)] [v(otum)] sol(vit) l(ibens) a(nimo).
Sämmtliche zwölf Inschriftsteine, mit Ausnahme von Nr. 33,
der am Fundorte blieb, sind jetzt im Nationalmuseum.

Im Amphitheater wurden auch mehrere Sitzstufen mit folgen-
den Inschriften gefunden:

1. 1\58 ]., 0-67 h., 0 68 br. Zwischen der ersten und zweiten
Concameratio, unmittelbar vor dem Podium:

n o

2. 0-98 1., 0-45 h., 0 70 br. Gefunden unmittelbar rechts
neben der zweiten Concameratio vor dem Podium:

.H

3. 1 37 1., 0-46 h., 0 61 br. Gefunden 2-60 M. links von der
zweiten Concameratio:

boi vnj

4. 1-54 1., 0-33 h., 0 59 br. Gefunden 3-55 M. links von der
zweiten Concameratio unmittelbar vor dem Podium:

W • ivliani • T - Ä.qvinti

Val{erii) Juliani et Ae(lii?) Quinti.

5. 0-67 1., 0-25 h., 0-35 br. Gefunden 215 M. rechts von der
dritten Concameratio:

cla fab

6. 1*11 1., 0"50 h., 0'61 br., aus hartem körnigen Sandstein
(die übrigen Sitzplätze sind aus travertinartigem Kalkstein) und
nach der Schrift zu urtheilen aus späterer Zeit. Gefunden 5-60 M.
links von der zweiten Concameratio:

g valeria nonia

7. 0-91 1., 0-42 h., 0 61 br. Gefunden vor der dritten Conca-
meratio 3*40 M. vom Podium entfernt:

? hera ;<_ l i t

8. 1-23 1., 0 42 h., 0'61 br. Gefunden vor der dritten Conca-
meratio 5'20 M. vom Podium entfernt:

1vl licis

Arehäologisch-epigraphiHche Mitth. VII. 7
loading ...