Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 7.1883

Seite: 136
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1883/0142
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
136

Lindos

70. a0anaiainaiakaiaiipoaiei
ÄHMHTPIOl/lilOS.....nOIHEE

'A9äva Aivbia Kai Aü TToXiei
Arjunrpiog ['Pö ?]biog.....[d]irouicre

Ist die Ergänzung des Ethnikons richtig, dann kann der
Künstler identisch sein mit einem der beiden Demetrios (Vater
und Sohn), welche auf der zu Alexandreia gefundenen Basis (C I. G.
III p. 1187«, n. 4684 e) vereint mit dem auch in Rhodos thätigen
Theon aus Antiocheia genannt werden. Die nicht dorische Form
des Künstlernamens braucht nicht zu befremden ; vgl. 'HXiöbiupog
als Vater des Rhodiers Plutarchos; Anurixpiog übrigens auch bei
Ross Inscr. Gr. ined. III n. 280. Auf die Form der Buchstaben
darf bei der vorliegenden Gopie kaum Gewicht gelegt werden.

71. L. 4' 2", Br. 2':

timapoaizey<t>l'ArOPA
ka0yo0eeian ae
timapoaioz
iepatey2axoeo y
s APOAAXlNOr py0ioy
kaiapxiepooytheaz
kaiiepooythz^j; KAI

o» theas! kai epi2tam
enomenos ai na iui
10 ©exii

6eoij

72. L. V 6", Br. 1' 4":

ippokpate
3aahnoi pyoae
pis:tomaxos:aaeha
apxiepo0yta2
5 apis:tokpaths:poays:enoy
teeeys: eapapioz

ÄAMn*tA;,i pei2yaoy
geoie toieeneamoopaikai
xapiethpion

TiuanoXig EucppaYÖpa
Ka0' üo9eoiav be
TijuaTTÖXtog
iepaTeutfag 9eoü
'ArröXXujvog TTu9iou
Kai ctpxtepo9uTr]ö'ag
Kai kpo9uTV|ö'ag Kai
aTUJVo?]e[e]Tr|crag Kai emöTa.

........ Aivbitu

etil)
9eoTg

ö beiva] 'IrcrcoKpäTefug
kpeüg 'Ari]öXXuuvog TTu9ae[uug
äA]pio"T6,uaxog AXe£d[vbpou
äpxiepo9uTag
'ApiatOKpäTrig TToXuSevou
? [i]e[p]eüg Xapdraog
AauwcpeXag TTetcruXou
9eoig Toig ev Zauo9pqtKa
Xapiöripiov
loading ...