Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 3
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0009
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
3

Mangalia (Callatis)

5. Ein Fragment (Tafel) aus gewöhnlichem Stein, gefunden
bei Mangalia; jetzt in der Sammlung Cogalnitscheano zu Küstend-
sche. H. 0-53, br. 0-55, d. 033. Die Buchstabenhöhe 0075.

kAPIKAIAOYKinA///Ain///lOAni//

.... Kcüjcrcipi Kai Aoukilu A[upn]Xiw [Kouulöbw

6. Tafel aus Kalkstein, gebrochen in zwei Stücke; gefunden
zu Mangalia; jetzt im Museum zu Bukarest. H. 0-18, br. 021,
d. 0-21.

4ATA0H « TYXH*
BOYAH^HMOE
KAAAATjlA N £1 N
n ojv_n^CXNjliA^A_QX_

ßouXf] bfjuoc
KaXXcmavuJV
TTouttXiov 4>Xaou[iov

Hassiduluk (Kr. Kostantza)
7. Tafel aus gewöhnlichem Stein, gefunden bei Hassiduluk, Kr.
Konstantza, jetzt im Hause des Herrn Cogalnitscheano zu Küstendsche
eingemauert. Zwischen der ersten und zweiten Zeile befindet sich
in Relief eingehauen folgende Darstellung: ein Reiter zu Pferde (der
thrakische Held), mit einem Hund ein Wildschwein verfolgend. Vorne
sieht man eine Schlange auf einem Baum. H. l-05, br. 0 85..

MATRENROMANORVM SVBSCRIPTORVM

MENIA IVLIANE TIANA
LVCIVS ANTONIVS CAPITO • NICONEDIA
GAIVS LICINIVS CLEJVENS- N- ABONVTICHV-
GAIVS AVRELIVS ALEXANDRVS- N- IERACLIA
CLVDIVS SECVNDVS- N- ABONVTICHVS
GAIVS CABINIVS MODESTVS- N- PERINTHO

AILIVS BARBARIO ■ N ■ NICOMEDIA
AVRELIVS VITVS ■ N • CAESARIA
VETTIVS PONTICVS • N - TIO
FABIVS PAVLINVS - N - MAZACA
T ■ AILIVS POMPEIVS ■ N ■ TIO
PADtRjr^g^^Ej^^^^N^^-ji___-

1*
loading ...