Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 26
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0032
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
26

II

Meilensteine

1. Ein Meilenstein, den ich in der Stadt Küstendsche auf dem
Marktplätze am 23. November 1883 unter den zur Erbauung der
Kathedrale aufgehäuften Materialien gefunden habe. Zufolge der von
benachbarten Einwohnern eingezogenen Nachrichten wurde dieser
Stein im Jahre 1850 in einem Hause der Umgegend eingemauert
gefunden. Jetzt im Museum zu Bukarest. Länge l-45, Durchm. 035.

sie

a. p. Ch. 134

Im p caesari

DIVITRAIANl

PARTHICIFIL

DIVINERVAE
0 N e p O s TRAIA

NVSHADRIA

NVSAVGPM

TRIBPOT XVIII

PP cos III ab III
10 protom1s

M P XXVII

Z. 9. 10 ab tribus protornis, die wohl an dem Ausgangspunkt
sich befanden (vgl. Ortsnamen, wie ad statuas im Itinerar. Anton.).

2. Meilenstein, auf dem Wege von Mangalia nach Küstendsche
beim Dorfe Bujuk-Tatlischak gefunden. Jetzt im Museum zu Bu-
karest. Länge 2-40, Durchm. 0-50.

IMPCAESA R MAVRELI
VSANTONINVSIIIMP
AVGPONTIFEXMhXI
(WVS TRIBVNICIAE
5 POTESTATIS-XVI- a. p. Ch. 162

CjOS • III • ET IMP CAESAR L
AV RELIVSVERVS AR
m e N IACVS AVG t R I B V N I
CIAEPOTESTAT1S- II - COS - II-
loading ...