Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 127
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0133
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
127

6CENTIA W
«M • XI1II IN
FELICISSIJVV
O B M»

B. D. II (1879) p. 179. — Z. 3 gemeint wohl Arpage st. Barpage. —
Z 4 f.: C[re]scenli ann(orum) \p{lua)\ m(i7ivs) XII II.

97. Gef. 1881 beim Abbruch des westl. Thurmes der alten Burgbefestigung.

Abbild, bei Glavinic Mitth. d. Central-Comm. VII p. XXV = B. D. IV p. 50.

98. Der vierte, rechte Theil eines Sarkophags, gef. nicht weit von der Quelle
des Flüsschens Jadro in der Gegend gen. 'pod Kucetinom'; die Buchstaben sind
schön; jetzt im Museum.

A ■ FLAVIO
MARCELI.INO

B. D. III p. 130.

99. Ebenda gef. ein Sarkophag mit schlechter Schrift, ebenfalls im Museum.

jONälVISMISSIQVISCOR'pus aliud
infam u'olveritpenadaredebebit

? coMf//m>MEOARGENTILlBRASQV!nq_

B. D. III p. 130. — Z. 1 vermuthet Prof. Hirschfeld c]oJi[«]ii)i« m'e)is.

100. Sarkophag aus Kalkstein, gef. unter vielen anderen Steinen und Archi-
tekturfragmenten bei der Errichtung des ersten Thurmes im Westen der alten Stadt,
zwischen der Landstrasse und der Eisenbahnstation. II. 0'80, br. O lü, t. 0'72.

D - M •
FL NICE FIL DVL
CISSIMAE • QVA. ■
VIX • AN ■ II • MES IUI ■

5 FL-EPICTVS' MATER-FECET-

Abbild, bei Glavinic Mitth. d. Central-Comm. VII (1881) p. XXII = B. D.
III p. 34.

101. Fragment, gef. in Salona, jetzt im Museum; schöne Schrift. H. 0'28,
br. 0-24.

D m
FL ■ VIViOl deme
TRIO • D je/ an

XIII ■ FLAVI a

MATER pOS

B. V. IV p. 146.
loading ...