Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 135
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0145
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
135

131. Auf einer kleinen Steinurne des Mio Braskic in Cast e 11 A b bade ssa,
aus Salona.

VALERIA TRO
SIC ti N/E. ■ FLAVIO

VI CTORI MARI

TO PIENTISSIMO
5 ET SIBI

B. D. IV p. 114.

\32.

D IW
C - V IB I O
F I R M O QV I
ET ARTORIVS

B. D. V p. 81.

133. Fragment Ton weissem Marmor, jetzt im Museum (der hintere Theil
des Marmors ist bearbeitet, gehörte wie es scheint zu einem Gesimse von grösserer
Dimension). H. 0 '25, br. 019.

ß. D. II p. 50.

134.

D M
V I V 1 A E
SECVNDIN E
I VLIVS • PO
ly* N 1 C E S

B. D. III p. 178.

135. öteinwürfel, gel", bei der Eisenbahnstation.

///L.V

P F
RESTVT

vivvs • si

5 Bl FEC1T

Ljubic nach Abschrift von K. Matas Vieatn. V p. 102 n. 6.
loading ...