Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 150
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0160
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
150

B(uli<S) B. D. VII p. 37. - Z. 5 f.: ob honor{em) P(ubli) Munati Rustici
aug(iistalis).

Citluk di Sinj. 194. Ehreninschrift, gef. in der Nähe der Quelle Bukva
(Karakasiea) auf dem Wege nach Citluk und durch den Ortsvorsteher von Sinj
aufgestellt im Franziskaner-Convent, in dessen Hofe sie sich jetzt hefindet.

c m CCIVS-CN-F

SERG • MARCELLVS
DECVR - IIVIR ■ IVR ■ D
C • SECCIVS - C • FIL ■ SERG • APR
5 DECVR ■ IIVIR ■ IVR ■ DIC

EX* PEC- HON' II VIR - PORTI CVS ET TRICHLNA1VVDEI»

///////////■L-D-P-D-D

Ii. T). II p. 179. — Z. 4 fin. wohl Ap[e]r. Z. (5 und 7: ex pec{miia) lwn(o-
raria) duovb'(alus) porticus et lrichl[i]nam de[dicavit?\.. . .l{oco) d(alo) p(ublice) d(e-
creto) d\ecurionum).

Citluk di Sinj. 195. Inschrift auf einem Pilaster, der das Grabdenkmal
einer Familie trug, gef. 1883, sehr schöne Schrift; jetzt im Gymn. in Zengg. H. 0'40,
1. 0-30. (Bull.: h. 0-26, 1. 1-23).

CN ■ SECCIO ■ AVCTO ■ Qu. seccio

FELICI • CN • SECCIO • CRESCENTIO- cn. S.
DIADVMENO ■ CN • SECCIO • MYSTI SECCI

P. Simun Milinovic bei Ljubic Viestn. V p. 89, B(ulic) B. D. VII p. 37. —
Am Knde von Z. 1 u. 2 CN im Bull. Z. 2: CRESCENTI Bull.

Citluk di Sinj. 19(5. Fragmentirte Inschrift, auf der einen Seite des Steines
ein Apfelbaum mit dem Drachen (vielleicht eine Darstellung von Hercules' Hespe-
ridenabenteuer), stark fragmentirt.

V s ■ l • F
TIN VS

hpnor

5 d

E X ■ P E <Z,uma
AR1A nviratus
EDICATlo)
LIIA • M t

B(ulic) B. D. VII p. 38. Wie Bulid wohl mit Recht glaubt, wurde der Stein
nach der Darstellung zu schliessen, dem Hercules zu Ehren errichtet.

197.

TON EAYTHJ .. Töv foUTtÖ[v?...

AiAnPEEB • .. .biöi irpEcß[eiav?...
EPMETOY-kl ...'EpuSTOUM.....

. .0|a.

B(ulic) B, D. VII p. 71.
loading ...