Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 8.1884

Seite: 157
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1884/0167
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
157

Ita-ioS taMÜM mAmD *>i> ip,m:;>«'«».r .V.:> "l-l- .slftoosve-ifiX

PONT • fel1cis • NOM • GRATIANI I IN • VSVM • SENA
TVS ■ AC ■ POPVLI • ROMANI 1 CONSTR ■ DEDIC • IVSSE
RVNT ■ DNI - NRI • IMP • CAESAR

COLON ■ ROM • DIL ■ ASS

Mitth. d. Centr.il-Comm. VI (1880) p. LXXXVII = B. B. IV p. 82.
223. Wahrscheinlich gef. in Asseria, jetzt eingemauert in der äusseren Mauer
des Kirchhofs von S. Martino in Sepuri, Bezirk Benkovac.

L Q_ V
ANN ■ L X |
l1vs • S I

B. B. III p. 147.

224. Inschriftfeld h. 0-41, br. 0 26. Buchstaben massig oben abgebrochen, an
den Seiten und unten Blatt- und Blüthenornament; eingemauert im Hause des Bare
Pavlovic in Lepuri di Benkovac.

D

M

V A L E N" I L

LA •

f I L I O

PIEN

• tiss1

MO

PVER

A N

XUl

D

XVII

Glavinic nach Abklatsch von D. Alacevich in B. D. II p. 177. Z. 5 das o
am Rande.

225. Von Asseria stammt wohl auch das folgende Inschriftfragment, jetzt ein-
gemauert in der Südwand des Stalles des Pfarrers von Pernsic. Spiegel h. 0-21,
br. 0-26. _ *\fi<imaX

XiTdie^
parentes
infelices

Glavinic nacli Mittheilung von Bulic und Abklatsch des Doimo Alacevich in
B. B. II (1879) p. 178.

Dobropoljci (Alveria). 226. Kleine quadratische Ära, breit u. hoch 0 16, ge-
funden zwischen Dobropoljci und Nuni6.

c • a T i l 1 V S
M a c e D O
V ■ s

Glavinic! nach einem Abklatsch von Joh. Sundecid in Kistanje B. D. V p. 33.
loading ...