Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 15
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0025
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Z. 4. 5 der Name des Municips nicht mit Sicherheit zu er-
gänzen; vielleicht [Bu\tuatium (vgl. C. I. L. III add. p. 1026; an
Bistua denkt Bulic a. O.), da man eine dalmatinische Stadt er-
wartet und daher an Nantuates nicht zu denken ist. Pazinum
(Z. 7 a. E.) identificirt Bulic a. O. mit Recht mit der civitas Paswi bei
Plinius n, lt. III, §. 140, die nach seiner Ansicht bei dem Orte Stare
Padzene oder Pagjine zwischen Kistanje und Knin zu suchen sein
dürfte. Ueber die res publica Splonistarum vgl. Mommsen zu C. I. L.
III n. 2026 und über die dispunctores Mommsen ibid. addend. p. 1030
zu derselben Inschrift.

J)(is) rn^anibus) P. Ael(io) Bastoriano eq(uo) p(ublico), decu-
r(ioni), II viro et q(uin)q{uennali) munic{ipii) [? Bu]tuatium, dis[p(unc-
tori) ci\vitat(is) Naron\ens{ium)\ qiuaestori) municip(iorum) Pazina[tium]
Spionidarum Ar[upin(orum)?] et Ael[i]ae Procili[anae?] defunct(ae)
a?in[or(um). ..]; Albia Crisp[ina? coni(ugi)] incompara\b{ili) et fi]liae
i))felicissim\ae] et sibi.

21. Grosser Cippus mit schöner Schrift, gef. im J. 1884 zu-
sammen mit der folgenden in einer Mauer (nach Bulic vielleicht
die Stadtmauer) auf einem Grundstück der Erben von Girolamo
Cambj in Salona; jetzt im Museum von Spalato (= Bull. Dahn.
1884 p. 116).

P • BENN I O

S A B I N O

im VIR - IVRE ■ DIC
AVGVRI • IUI VIR • I - D
5 QVINQVENNAL - FLAM
AVGVSTALI - PRAEFECT
COHORT- H- LVSITANOR
EQVITATAE

22. Grosser Cippus mit guter Schrift, gef. 1884 in Salona zu-
sammen mit der vorhergehenden; jetzt im Museum von Spalato
(== Bull. Balm. 1884 S. 117).

D • CAMPANlO

L F • TRO • VARO

AEDILI ■ IUI VIRO • I - D
iril • VIRO • IVRE - DICVND
5 Q_V I N Q_V E N N A L I

AVGVRI • FLAMINI
PRAEFECTO•FABRVM

PVBLICE
loading ...