Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 135
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0145
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Epigraphischer Bericht aus Oesterreich*)

(Fortsetzung)

PANNONIA INFERIOR

Petrovci.

Revidirte Inschriften. Ad C. I. L. III p. 417:

n. 32252, 3224, 3226 existiren nicht mehr,

n. 3223 nicht mehr in Kraljevci.
Ljub. Viestn. V p. 39 u. 41.

Zu C. I. L. III n. 3220 — Arch.-epigr. Mitth. aus Oest. IV p. 109:
Die Abschrift Brunsmid's unzulänglich.
Z. 2 der letzte Buchstabe r
Z. 3 vor ivs fehlt etwas.

Z. 4 am Anfang wahrscheinlich noch zwei Buchstaben, die jetzt ab-
genutzt sind, am Schluss pf
Z. 5 povotwy
Ljub. Viestn. p. 41 u. 69.

Zu C. I. L. n. 3225 = Arch.-epigr. Mitth. IV p. 113 n. 5;
Z. 2 der erste Buchstabe deutlich: t

Z. 3 die Buchstaben nur zur Hälfte sichtbar, doch deutet, was man
sieht auf svr | io
Ljubic Viestnik V p. 33 ff. u. p. 69.

Zur Inschrift Mittheil. IV p. 112 n. U
Z. 2 procv

Z. 3 de/ also Decurio und nicht Duovir, wie Brunsmid vermuthete.
Z. 4 col-bass1// d. i. bass'an, wie auch in der Inschrift Mitth. IV
p. 114 n. 1.
Ljub. Viestn. V p. 37.

Zu Mittheil. IV p. 112 n. 2:

i o mae
p o s v e r vsT
gemellin^s
e t vlfales
5 l i b i e n s sie

v o t o s v o

Ljub. Viestn. V p. 40 n. 1.

Z. 1 J(ovi) o(ptimo) miaximo) ae(terno).

*) Zu den in Agram befindlichen Inschriften dieses Theiles des Berichtes
konnte ich noch nach Beendigung des Satzes Abschriften von Dr. v. Domaszewski
benützen, die derselbe vor Kurzem von den Originalen genommen und mir freund-
lichst überlassen hat.
loading ...