Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 249
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0259
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
10 STATIAE • NYMPHE

3 Tafel aus Kalkstein mit Umrahmung, h. 0*71, br. 1*35,
d. 0*17. Zeit des Vespasian.

QlGAVIVS- QiL- SECVNDVS
ET • VETTIDIA • AMOENA

Vi V I ■ FECERVNT
S IB I • ET • COMMVNI- L
5 SECVNDO-L- OPTATO-L

4. Cippus aus Kalkstein mit Aschenbehälter, h. 0*87, br. 0'46?
d. 0*30. Zeit des Antoninus. Der Stein ist vom Wasser ange-
fressen und daher schwer leserlich. Die punctirten Lettern sind
unsicher.

L ■ T I T I V S
F L A E M I V S

V E T T I A E
L- F- MANSVETAE
5 C O N I V G l

H • M - H - N - S

5. Cippus aus Kalkstein, oben rund, unten gebrochen, jetzt
h. 0-4, br. 0'32, d. 0-13. Zeit des Claudius.

L ■ M
SAL - VARI
SATVRNIf}
IN ■ F • P XVI

5 iN^EiX^jOL

6. Grabstein aus Kalkstein, h. 1*85, br. 0*62, d. 0*21. Oben
Giebel mit einer Rose in der Mitte, und je ein Delphin in beiden
Ecken. Buchstaben aus der Zeit des Antoninus Pius, stark abge-
nutzt. Mit Ausnahme der einen Zeile ist die Tafel unbeschrieben.
Unten Zapfen (h. 0*14, br. 0*25) zum Einlassen.

L O C • M O N
loading ...