Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 255
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0265
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Kenner in Mitth. d. Centralcomm. 5 (1879) p. 32. S(ancto) S(ilvano) s(acrum)
Jlemii. . Qxv)mtilianus v(otum) ft(olvit).

cDie Endbuchstaben des Namens des Widmenden sind nicht deutlich genug;
die Schriftfläche ist stellenweise sehr rauh in Folge der Verwitterung, so dass nicht
sicher, ob H3MIL oder FEMID Zu lesen ist.5

Mitth. d. Centralcomm. X p. CVI (Inschrift aus Mödling) — diese Mitth.
VLIi p. 94.

Instrumentum

Sissek- 353. Jetzt in Agram. Lampenstempel:

CERIALIS - CRESCE und CRESCES - LIC - FORTIS — PROBVS

S

Bei Tkalcic eine erwähnt mit: 1 GE

NVC

Eine Kugel, flachgedrückt, einerseits convex, anderseits flach, auf dieser Seite : A
Ljubic Viestn. I p. 74.

Ebenda. 354. Jetzt im Agramer Museum, Auf dem Halse einer gebrannten
Tonröhre (Durchm. 0-21, am Halse 0-16):

_l I

x

Ljub. Viestn. I p. 72.

Ebenda. 355. Jetzt in Agram. Tegulae:

a) In der Mitte von oben nach unten gebrochen, h. 0-43, br. 0*305, d. 0*055,
Buchstaben cursiv, aber deutlich:

pri(die) idus iunj
Felicio CCXX

h) Bruchstück, 1. 0*26, br. 0-15, d. 0*06, enthält nur die Zahl: CCCXCI
c) Bruchstück, h. 0-14, br. 0*315, d. 0*065 mit der eingeritzten Inschrift:

-— /

IN=|= U

d) H. 0*44, br. 0*29, d. 0*055, eingeritzt: CXVI

e) H. 0*43, br. 0*23, d. 0*05, eingeritzt:

f) Bruchstück, eingeritzt: AH

g) APPIANI 1. 0*12, br. 0*03

/*) SISC 1. 0*85, br. 0*26 \ Fabriksstempel mit erlmbenen Buchstaben.
i) 8I8C L 0-75, br. 0*25

Ljubic Viestn. I p. 72

Eberida. 356. Ziegelstück mit abgebrochenen Rändern, h. 0*17, br. 0*1G, d. 0*05.
Ausgegraben 1878 vom archäol. Verein Siscia'; mit einem Stilus eingeschnitten:
loading ...