Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 259
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0269
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
primitimms lib
- v - S. I. m -

Nach meiner Abschrift, die ich im Sommer 1884 von dem Steine ge-
nommen habe; vgl. Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII p. CXIV.

366. Zollfeld. Unedirtes Marmorfragment im Museum zu Klagenfurt n. 210.

dim pro
i ton ini

Nach meiner Abschrift im Sommer 1884 : dieo) I(nvicto) M(ithrae) pro \sal(ute)
mp. Ca es . An]tönini...

367. Kleine Platte, wenig wahrscheinlich von einer Ära, gef. 1881 im sogen.
Friedel-Hause, Wiesendreieck zwischen Prunnerkreuz, Sulzmühle, Waldbrunnen
nächst dem Döchmannsdorfer Wege; jetzt im Landesmuseum in Klagenfurt.

d. i. m.

pwo Salute

S v a ■ et'

^VLIVS-

Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII p. CXIV n. 2. — Z. 3: et [s](uortm).

368. Zwei Ära-Obeitheile, ausgegraben 1881 in Adams Brache; jetzt im
Landesmuseum in Klagenfurt.

a) dio (?) b) ovi'is sehr vernutzt

Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII p. CXIV n. 3.

369. Fragment, ausgegraben 1881 im Friedel-Hause; jetzt im Landesmuseum
in Klagenfurt.

? iuni a
candid a

• • • •

Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII p. CXIV n. 5.

370. Bruchstück mit Kleinschrift, ausgegraben 1881 in Adams Brache; jetzt
im Landesmuseum in Klagenfurt.

c

E und davon }}

E rechts wie

t die Schlüsse 1

ac von Zeilenreihen

f I

Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII p. CXIV n. 4.

17*
loading ...