Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 9.1885

Seite: 262
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1885/0272
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
5 C DINDIO BLANDO F
AN ■ VIII

Müllner, Mitth. d. Centralcomm. V (1879) p. CXXXVII.

Haus am Pacher. 380. In dem Gemäuer des Schlosses anlässlich einer Adap-
tirung, welche der vorige Besitzer Herr v. Feyrer vornehmen Hess, gefunden:

a) Fragment aus Marmor, h. 0-52, br. 0*40.

A E D
A V
M A
CONI

b) Fragment eines Grabsteines, Marmor; oben ein Mann, welcher eine Guir-
lande hält, darunter als Rest einer Inschrift:

N IO

Müllner Mitth. d. Centralcomm. V (1879) S. CXXXVI f.
Siersdorf. 381. Nächst dem Kreuzerhofe an der Kirche.

QVARTO
L" VRBINES
LIB-ET-SEX"E
CON-F'F

Nach einem Abklatsch von W. Semen Pichler Mitth. d. Centralcomm. VIII
(1882) p. CXIV. Z. 4: con(iugi) f(ieri) f(ecit).

Ad C. I. L. III 5721 (Meilenstein, gef. in der Mitte der Dreissiger Jahre in
einem steil ansteigenden Hohlwege [Spur der alten Tauernstrasse] oberhalb des
Johannes-Falles in der 'Drischübelhalt', 1*36 h. über dem Boden, d. 0*50.

//ix
*//

S/////S

/////////

5 COS
N h >
/ \ E P V

o/ll

lh

E. Richter Mitth. d. Centralcomm. VII (1881) p. CXII. Vgl. „Befund über
die Begehung der Radstätter Tauern, Pongauer Seite, zur Erhebung des Zuges der
Römerstrasse und ihrer Denkzeichen" in Mitth. d. Ges. f. Salzburger Landeskunde
XXI, 1881, p. 80 ff.

StrasS bei Spielfeld. 382. 'Am 15. Juli 1881 wurde auf dem Acker desjHerrn
Plentner ein Römerstein aus weissem Marmor, 0-55 br., 0*48 h., ziemlich erhalten
loading ...