Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 10.1886

Seite: 105
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1886/0115
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
Denkmäler aus Brigetio

Wir berichten im Folgenden über zumeist aus Brigetio stam-
mende Denkmäler, welche von uns bei einer Reise, die wir nach
Ungarn und Serbien im Sommer 1885 für das archäologisch-
epigraphische Seminar unternahmen, theils in O-Szöny (Brigetio),
theils in Pest gesehen worden sind. Die wenigen Stücke , die wir
an erster Stelle bringen, befanden sich Ende August 1885 noch auf
dem Lagerfelde von Brigetio, wo sie im Laufe des Jahres gelegent-
lich der Schanzarbeiten, die daselbst unter der Leitung des Herrn
Hauptmannes Milos Berkovic-Borota ausgeführt werden, zu Tage
gekommen waren. Die kleineren Fundgegenstände befinden sich
in Komorn in der Sammlung des Herrn Borota, der sie selbst zu
veröffentlichen gedachte 1). Der Haupttheil der in den letzten Jahren
in und um Brigetio gefundenen Denkmäler war bereits ins Pester
Nationalmuseum überführt worden, woselbst sie uns freundlichst
zugänglich gemacht wurden. — Der epigraphische Theil des Berichtes
rührt von G. Schön, der archäologische von R. Weisshäupl her.

Im ersten Jahrgange dieser Zeitschrift haben die Herren
Majonica und Schneider ausführlichere Mittheilungen über Monu-
mente von Brigetio gegeben, welche jetzt im Pester Nationalmuseum
aufbewahrt werden.

Wir sahen in Brigetio noch folgende Stücke:

1. Block aus Kalkstein, gefunden im Frühjahre 1885 auf dem
Lagerfelde. L. 1*14, H. 0*555, T. 018. Derselbe bildete vielleicht
den oberen Abschluss einer Aedicula, die Jupiter und Juno
dedicirt war. An seinem unteren Theile ist er in der Mitte halb-
kreisförmig durchbrochen. Rechts unten ist eine Zeile abgebrochen.

I- O-M-E-IVNONIUEGINE*
* PRO- SALVTEMIMPERI* SIC
CL- ELT'A'ECLCITANVS-CFELIXMPRC
ELEVThEREToM -OVIIIACLFELICISMA

*) [Nach freundlicher Mittheilung des Herrn Professor Hampel befinden sich
diese Gegenstände ebenso wie die von den Verfassern dieses Berichtes noch in
Brigetio gesehenen Denkmäler (unten 1—3) jetzt auch im Nationalmuseum. &. d. R.]
loading ...