Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 28
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0040
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
28

i « O 6 M\

er i v n o nj i

rEGINAE-XEll
VSNICEPHC
RVSPOSVIT
PROSA LVTE
Np- TITIAELIN
T O N I N I

17. Marmorfragment, gefunden im Dorfe Sarai, Bez. Hirschova,
jetzt im Museum zu Bukarest. H. 0*25, br. 0 52, d. 0-20.

iatpwnoimoi: Trcrrpiuv o euog

piaoc Ttaxjpibos

0THNIIYEAON 0 TY\V TTÜ6AOV

3YTENETOY OU Y^VETOl)

"---e—2_LQJC— S ÜlÖg

Vermuthlich Reste einer metrischen Grrabschrift, bei der viel-
leicht jede Zeile ein ganzes Distichon enthielt. In Zeile 2 ist der
Buchstabe vor moe unsicher und war vielleicht ein y.

18. Stück einer Säule aus Marmor, gef. zu Hirschova; jetzt
im Museum zu Bukarest.

19. Fragment aus Sandstein, gef. zu Hirschova; jetzt im
Museum zu Bukarest.

20. Auf allen Seiten gebrochenes Stück aus Kalkstein, gef.
bei Hirschova; jetzt im Museum zu Bukarest. H. 025, br. 0'3,
d. 0-28.
loading ...