Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 51
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0063
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
66. Marmorfragment; gef zu Küstendsehe, jetzt im Museum
zu Bukarest.

n ■ a i a /

a e i a t i

aiaitaai j

m-ayf-a !

aoyk• m ' l

ya • m I

<C K i I

67. Marmortäfelchen, auf welchem eine Frau mit einem Hund
oder Löwen dargestellt ist. Gef. ausserhalb Küstendsche's sammt
acht Todtenurnen voll verbrannter Menschenknochen; jetzt im Mu-
seum zu Bukarest.

EÜHKOUD K A [ -V
TUJNAECnOT

emiKOU) Kai

TÜJV be(TTrOT[ÜJV

68. Fragment aus Kalkstein, h. 034, br. 032. Gef. zu Kü-
stendsehe, jetzt im Museum zu Bukarest.

e n m o i

t 6 i

\ €

69. Fragment aus Sandstein; gef zu Küstendsehe,, jetzt im
Museum zu Bukarest.

70. Tafel aus Marmor, h. 024, br. 030, d. 008. Gef. zu

Küstendsehe, jetzt im Museum zu Bukarest.

)

h"e n t

" h eie thne
5 'knaekt-n 1 UUJVa eK TÜJV

iapianoe • i • n 'Ajbpiavöc; ß'

ViMMAXOiy A]uo"i'uaxoq
loading ...