Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 53
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0065
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
53

77. Marmor, h. 0 07, br. 0 05. Jetzt im Museum zu Bukarest.

N 1 H 2TT

lOZKOYI Al]oO"KOu[piö. . .

\ m h t p i o An]ur]Tpio ...

p n. t o z t ? TTJpüjtoc; Tri...

S PO Z TON

78. Marmor, jetzt im Museum zu Bukarest.

Kai emo"n[u
il (Jüußioc;
rj Kai ö fvnfo"i

79. Fragment aus Kalkstein; gef. zu Küstendsche, jetzt im
Museum zu Bukarest.

(i P A i
/UU N O *l
T OY '
\ N O

80. Fragment aus Sandstein, h. 0-16, br. 0-18, d. 0-10. Gef.
zu Küstendsche, jetzt im Museum zu Bukarest.

81. Fragment aus Marmor, h. 0*15, br. 0-40, d. 018. Gref. zu
Küstendsche, jetzt im Museum zu Bukarest.

ahm

« E /

82. Auf einem Architrave aus Marmor, h. 0-53, br. 0-60,
d. 0-23; die Höhe der Buchstaben 0-10. Gef. zu Küstendsche, jetzt
im Museum zu Bukarest.

e iw c uo^
loading ...