Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 62
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0074
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
62

123. Tafel aus Sandstein, k. 046, br. Q-15, d. 025. Gef. zu
Kassapkioi, Kr. Constantza; jetzt im Museum zu Bukarest.

//brae rT\rs~~f~AV~ö r

V E T ■ LEG'V - MAC - MIL-
AN-XX V I - VIXIT • AN: LX
VAL -INGENVS FILIVS
5 ET H ERES PA TRI PIEN

TiSIMO ET Fi. A Fl r sic

I

MAC Ol G I BENE SIC
iverenti posuerunt
Z. I = Braelius Favor.

124. Ein kleiner Altar mit einem Adler en face und einer In-
schrift, h. 0'18, br. 042, d. 0-09. Gef. bei Constantza gelegentlich
der Ausgrabungen zur Errichtung eines Hauses, neben dem Hause
des Herrn Cogalnitscheano, gegenüber dem Meere. Befindet sich
jetzt im Museum zu Bukarest.

Adler

125. Stele aus Kalkstein, h. 2-26, br. 0'85. Gef. zu Hasancea,
Kreis Constantza; jetzt im Museum zu Bukarest. Oben die Spuren
eines Reliefs, anscheinend ein Dreifuss und ein Todtenmahl.

MENEtHAoD « :r -

ZHlAEETHM»
HEYMBIOEAY ToY 5
eieiEATTAAMA
5 TOIETEKNOIEOISE
PATMIOE KIATTAKAI
EO Z E IM Y O YMENE
KAEOYC T HN CTH
A HNANE0H KAN
10 MNEIAEXAPINß

XAIPEnAPO AEITA

Blätter

Meve'cpnXoc; Zr\aac, efTtj u'" r\ ffuußioc; aüxou GiöicrdTta äua tok;
tckvoic; 'OvepaTuioq, Kidria xai Xo£eiuuou MeveiAeouc; tt\v arriXnv
ave'6nKav uveta^ xapiv' Xa'Pe TrapobeiTa.
loading ...