Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 82
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0094
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
82

34. In der Benedictinerprobstei als letzte Stufe vor der Keller-
thüre; h. 0*34, br. 0'76- 0-09 grosse, sehr schöne Buchstaben.

k stionis

__F_X___

B. Revidirte Inschriften*)

Pettau, am Stadtthurm

C. I. L. III 4060; h. 2-34, br. 0-58. Inschriftfeld 1. 0'50; br. 0-47.
Oberhalb der Inschrift Helm mit quergestellter crista (vgl. Mitth.
V p. 208), unter derselben 5 phalerae und Beinschienen.

Z. 7 und 8 lauten so:

p-frater-et con

l ega es posjuit

Oedenburg

Im Stadthause befindet sich jetzt das vor Kurzem eingerichtete
Localmuseum, in welchem ausser anderen Römerfunden jener Gegend
auch einige Inschriften untergebracht sind, so vor allem die aus
dem Mithraeum in Kroissbach C. I. L. n. 4236—39. Ausserdem 4235.

n. 4235 Z. i oben gebrochen, Z. 4 posvvit, unter der Inschrift
Juppiter mit Blitzkeule und Scepter, daneben ein Adler.

n. 4236 Z. 3: hdc — Z. 4 sicher karn

n. 4237 Z. 3: satvr^nvs

n. 4238 Z. 2: set> • iv5i — Z. 3: o nicht mehr vorhanden. —

Z. 4: g (kleiner),
n. 4239 scheint ganz identisch mit 4238:

/' • *V

set ■l'STj
an vs (

xiiii///an}

/////>. m)

Also: [D(eo)} i(nvicto) [Mithrae] .. Septiimius) Iust[ini]mms
[c(ustos) a(rmorum) l(egionis)] XIIII [gem(inae)] An[ton(inianae) v(otum)
s(olvii)] l(ibens) m(ento).

*) Ich gebe aus dem Ertrag meiner Revision nur eine Auswahl; das üebrige
habe ich Prof. O. Hirschfeld zur Verwerthung für das vorbereitete Supplementum
zu Band III des C. I. L, zur Verfügung gestellt.
loading ...