Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 92
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0104
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
92

Praescript gleichwie ein Theil der hierauf folgenden Distichen
ist vom Herausgeber aufs beste hergestellt und eingehend erklärt
worden. Da jedoch ein Theil der Verse eine weitergehende, und
zumal V. 6 und 11 eine sichere Herstellung gestatten, so will
ich den poetischen Theil der Inschrift hier wiederholen und mit
den erforderlichen Erläuterungen versehen, wobei ich Herrn Fou-
geres' Ergänzungen in eckige, die von mir herrührenden in runde
Klammern einschliesse :

'AXkivöou ueXaöpoim Trpo[ffek]eXa öwuaxa vakuv,

XiuaXe, xä<; dcpeXoöc; o[e?Yua] cpiXoEeviac;,

'AxcXoe Kai eu uu9oiffi Kai (eu ßidxiy) rtepiKaXXti,

npocfqnXec; Aiyutttou ic[oipav]iaic; epuua,
5 Kai Puuuac; urraxoiöi Kai äffVfl KejKpoTTO? ai'm

Kai AdXou vaexa(i)c; TrXepffxa] (xap)i£6ueve •

Ei'9e xpövoic; Keivoic; (öxe 6ecr)Treo"inö'(iv doibaic; ?)

Tpuiuiv Kai AavaiLv d(6avdxi£e) [ujäxac;,

Maioviöac; xdv ffdv Tvi[v] (9eoei&e3 eK)Aeicx(ev,
10 Xpucreov eu ßußXotc; (uväu' dveyeipdu)evoi;.

Oük av 6 <t>ataKU)v fd(p ajöq xöaov fipaxo kö)öoc;

'Q<; av, öouov gevfiov] (rracri rrapacrxouevoc;).
V. 3 schrieb Hr. Fougeres: Kai [ev KÖffuw] TrepucaXXei und
paraphrasirt den ganzen Vers wie folgt: 'sans pretentio?i dans tes
recits comme dans l'eclat de ta haute Situation . Er nimmt hiebei an,
dass Simalos 'des recits versifi.es verfasst habe. Ich ward vielmehr
an das homerische uüöojv xe pnxn.p' euevai TTpnKxfjpa xe e'pYuiv ge-
mahnt und glaube an nichts anderes denken zu müssen, als an den
so gewöhnlichen Gegensatz von Wort und That, Xöyuj Kai epYLU.
Ist ßiöxuj richtig, so gestattet die zwischen Lebensführung und
Lebensumständen schillernde Bedeutung die Gegenüberstellung zu
uuöoicri sowohl als die Hinzufügung des Beiwortes TreptKaXXriq.

V. 7 sind die von Hrn. Fougeres mitgetheilten Zeichen am
Schluss: nEsiH2. anna, mit den Erfordernissen des Versmasses nicht
zu vereinbaren. Einer endgültigen Herstellung müsste eine Nach-
prüfung des Originals oder des Abklatsches vorhergehen. Ich setzte
zunächst ein, was dem Sinn und Zusammenhang gemäss schien.

V. 9 hat der Her. xäv crdv Tvi[v] zweifellos richtig geschrieben,
aber diesen sammt dem vorhergehenden und dem nachfolgenden
Vers, auf deren weitergehende Restitution er durchweg verzichtete
in freier Uebertragung also wiedergegeben: 'plüt au ciel que, dans
loading ...