Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 131
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0149
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
131

Reihen nicht gestattet, und die durch seine Interpretation hervor-
gerufenen Widersprüche zwischen Itinerar und Tab. Peut. sind nicht
vorhanden.

2. In medio findet sich im ganzen 17 Male im It. Ant.; da-
neben steht vereinzelt per medium oder ad rnedias; ähnliches ist in

[Die obige Karte hat Herr Dr Kubitschek die Freundlichkeit gehabt, an
Stelle der ausführlicheren Karte, die Herr Dr Ortvay seinem Manuscripte beigelegt
hätte, zu zeichnen. Die genügend bezeugte oder wenigstens wahrscheinliche Linie
der pannonischen Donaustrasse ist. mit zwei parallelen Linien bezeichnet, der von
Salamon angenommene Strassenzug mit einem gebänderten Streifen. Die von Salamon
^''ausgesetzte Lage der Stationen ist, wo sie von der sonst bezeugten oder ver-
'öutheten abweicht, durch zwei Ringe bezeichnet, und die betreffenden Namen sind
Unterstrichen. Die Eedaction.]

9*
loading ...