Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 11.1887

Seite: 147
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1887/0165
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
147

Antike Sculpturen auf Paros

(Hiezu Taf. V—IX)

Bei einem mehrwöchentlichen Aufenthalte, den ich im An-
schlüsse an einen Besuch von Delos von October bis Anfang No-
vember 1885 auf Paros nahm, leitete mich die Erwägung, dass eine
zusammenfassende Aufnahme des Antikenbestandes begrenzter Ge-
biete, wie sie für andere Teile Griechenlands vielfach und zum
Teile mit weiter gesteckten Zielen vorliegt, bei den Kykladen
schon wegen deren relativ geringer Zugänglichkeit besonders wün-
schenswert sei. Die nicht allzuhäufigen Bereisungen derselben,
Welche in letzter Zeit stattfanden, hatten, wenn nicht ausschliess-
lich der Nachforschung nach unbekanntem Material, doch nur be-
stimmten einzelnen archäologischen Fragen gegolten. Speciell Paros
seit Ross nur zweimal, 1860 durch Michaelis1) und, wie aus
zerstreuten Notizen in verschiedenen Aufsätzen hervorgeht, 1882
durch Furtwängler Besuche erfahren, die in archäologischer Hin-
sicht fruchtbar wurden, während der fortgesetzten Veröffentlichung
parischer Inschriften durch das Interesse sachkundiger Einhei-
mischer, wie Krispis2) und Olympios3), wiederholt auch durch
Publicationen im Bulletin de correspondance hellenique Rechnung
Setragen worden ist. Um so leichter konnte ich mein Hauptaugen-
merk auf die oben erwähnte Absicht concentrieren, bei deren Ver-
wirklichung mich der freundliche Sinn der Bevölkerung und mit
besonderer Liebenswürdigkeit der Dimarch Herr Konstantinos N.
Kondylis auf das Entgegenkommendste unterstützten.

Für das Bild, welches die Insel im Hinblicke auf die Reste
des Altertums gewährt, kann auf die Schilderung bei Ross4), die
111 allem Wesentlichen noch zutrifft, verwiesen werden. In der
Stadt Parikia5), deren Trümmergebiet noch die umliegenden Felder

') Vgl. Annali 1864 S. 267 ff.

l) Mouaeiov Kai ßiß\to9iiKr| rf\<; eücrfYe\iKfi<; o"xo\rte (Smyrna) II 2. 3
S- 1 ff-, III 1. 2 S. 150 ff.; Bull, de coiresp. hellen. IV 1880 S. 284 ff., dazu 416.

3) 'AGi'ivaiov V S. 3 ff. mit Tafeln.

4) Inselreisen I S. 44 ff., vgl. Wanderungen in Griechenland (Königsreisen)
1 S. 254 f.

5) Die von Michaelis daselbst erwähnte kleine Privatsammlung des Herrn
^amias ist nach dessen Tode samt dem Hause nach Landessitte in den Besitz seines

10*
loading ...