Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 12.1888

Seite: 3
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1888/0010
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
3

des Herrn Directors Teglas entnommen; die Art der Zusammen-
stellung der verschiedenen Stämpel wird durch eine Reihe von
arabischen Ziffern veranschaulicht, die sich auf die Nummern be-
ziehen, unter welchen die Stämpel im Folgenden einzeln aufzuführen
sein werden; die aufrechte, verkehrte oder liegende Stellung der
Ziffern bezeichnet zugleich die Richtung, in welcher die Stämpel
eingeschlagen sind.

I. Ganze Barre, 16-5 Cm. lang, 2-3 Cm. breit, 6 Mm. dick,
476 Gramm.

2 2 5 1 5

II. Ganze Barre, 17-5 Cm. lang, 2 Cm. breit, 6 Mm. dick,
472 Gramm.

2 2 15 5

III. Ganze Barre, 17 Cm. lang, 2 Cm. breit, 8 Mm. dick,
248 Gramm.

2 2 2 5 1

IV. Ganze Barre, 14 Cm. lang, 2 Cm. breit, 5 Mm. dick,
375 65 Gramm.

2 2 12

V. , VI., VII. Bruchstücke; 11045, 102-02, 133-65 Gramm3).

VIII. Bruchstück, 6 Cm. lang, 2 Cm. breit, 8 Mm. dick,
134-06 Gramm.

IX. Bruchstück, 6*5 Cm. lang, 1*8 Cm. breit, 10 Mm. dick,
192-87 Gramm.

]1 5

X. Bruchstück, 5-5 Cm. lang, 2 Cm. breit, 8 Mm. dick,
164-15 Gramm.

ji 5

XI. Bruchstück, 4-5 Cm. lang, 2-l Cm. breit, 6 Mm. dick,
103-7 Gramm.

i 2 (

3) Die Maasse sind nach der Reihe der oben angegebenen Gewichte: 45 Mm. 1.,
18 Mm. br., 6 Mm. dick; 45 Mm. 1., 18 Mm. br., 8 Mm. dick; 60 Mm. 1., 20 Mm. br.,
7 Mm. dick.

1*
loading ...