Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 12.1888

Seite: 22
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1888/0029
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
22

Securitas reipublicae und des Gratian mit Gloria Romanorum von
den Münzstätten Siscia und Thessalonica vorkommen, wie etwa,
um Beispiele herauszugreifen:

* *

P M R •

• O M

* *

A M A

PSIS° ASISCR TES TES

Palme und Stern

38. Selten vorkommend, aber doch nachweisbar ist die Com-
bination von Palme und Stern, beide im Felde angebracht, erstere
wie in 12, scheinbar aus der Lanze, auf welche sich die Kaiser-
figur stützt, hervorwachsend. Die hieher gehörige Goldmünze stammt
von Valens und hat die Rückseite: Hestilutor reipublicae.

* V__

KONSTV?

Während Monogramm Christi und Kreuz, wie schon gezeigt
wurde, mit sehr wenigen Ausnahmen im Felde und zwar an einem
freien Platze und in verhältnissmässig beträchtlicher Grösse ange-
bracht erscheinen, finden sich Palme und Stern in den weitaus
meisten Fällen im Segmente, zu Anfang oder Ende der Siglen ein-
gestellt. Nur wenn der Raum in diesem allzu beschränkt war, was
bei den kleinen Kupfermünzen und Goldstücken nicht selten vor-
kommt, oder auch um für eine bestimmte Emission eine neue Varietät
als Merkmal zu schaffen, werden Palme und Stern ins Feld gerückt,
erscheinen dann aber sehr klein und an einer weniger in die Augen
fallenden Stelle; so trifft man die Palme in dem schmalen Zwischen-
raum zwischen den thronenden Kaiserfiguren (13, 14) oder kaum
hinter dem Speere, auf den sich die Kaiserfigur stützt, hervorragend
(12, 38); der Stern erscheint, wenn er in das Feld übertragen wird,
meist mit anderen Münzbuchstaben combinirt (37). Wenn schon
diese Art der Behandlung dafür spricht, dass ähnlich wie auf den
Barren, so auch auf den Münzen Palme und Stern gegenüber dem
Monogramm Christi und dem Kreuze eine untergeordnete Rolle
spielen, so tritt dies besonders deutlich in jenen Fällen hervor, in
welchen Monogramm und Kreuz mit den minderwerthigen Symbolen
combinirt erscheinen, wie in den Beispielen 4, 6, 7; dann stehen
jene an bevorzugter Stelle im Felde, diese an minder bedeutender
loading ...