Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 12.1888

Seite: 193
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1888/0202
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
193

Wenn, wie es scheint, beide Inschriften auf demselben Steine
stehen, so ist wohl die untere später eingegraben, und der Stein,
der früher nur die obere trug, später für eine andere verwendet
worden.

16. Basrelief: ein junger Mann [Knabe?] stützt sich auf eine
Lanze oder Keule [Fackel?] und hält in der Rechten einen Kranz.

NVN AEnP^töAE. KAKItYM
A N-NE jlAfflECo KHV1AEEE KAK1MT
TE NO-HEIA NTTII\N0E#KE2EOP£

tEEü OyaiekeayeaOaioisbia

ÖTAPA OlXOÄENOlOn^KET-iTEMOl
ENS E ElhEIEH <s> e e I n y e
N<>hy1abkieeae NTEXlOWI
AEATE-KO-KENOlAßAMPOlEIAlNO
TATOlEIEniE YEAKPAAKIEE ß
10YMIEAE HYXPr . EINATA ANM0EO
EniAAMfISH SEIAEtO . KMAI
ETONMOIKAIE VN . a i O äe

Die Verse einigermassen herzustellen ist mir nicht gelungen;
ich begnüge mich die folgenden Theile einer Herstellung herzu-
setzen :

vuv öe TrpocpOdöfac;]..........

..............oük eSeGpeiyec;

oü[b'] eue öucrdSXiov Bidiujpcr [ffoö] oixouevoio
ouKefr] euoi cppeve[i; e]l[cr'] e[v] a[T]r|8eöTv [o]ü[5]e vonua.
5 Ktcfe be .. . .vtec; xtovwbea TriKOuev oloc

buipoic; bivoTdioicri, em au.....idcre.

vpaq b' e[üt]ux[eiTje, iva ra ävw0e[v] eTTiXauiLn
fj 9e(a.................

Entsprechend dem Relief, das einen jungen Mann darstellt,
ist wohl anzunehmen, ein Mann sei in jugendlichem Alter gestorben
und habe ein Söhnchen Namens Viator zurückgelassen. Dieses
redet den Verstorbenen an, zugleich, wie es scheint (TfjKouev), im
Namen eines zweiten Kindes. In den beiden letzten Hexametern
werden wohl die Vorübergehenden angeredet.
loading ...