Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 13.1890

Seite: 197
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1890/0211
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
197

Ve cz el.

20. Fragment aus rothem Augit-Andesit, h. 0*16, br. 0*13, dick
Oll; Buchstaben von O04 H.; links vollständig, sonst gebrochen.

lTTITTTTT)

T R I I I j

Liberfo pa]tri ....

21. Muschelkalk, h. 0-36, br. 0-22, dick 0-07.

j D j
jv TS Vi • V J

22. 23. In Decse nordöstlich von Nagy-Enyed (vgl. C. I. L. 3
S. 178) sind in den Ruinen eines Mithraeums zwei Inschriften zu Tage
gekommen, welche sich jetzt als Geschenk des Herrn Carl v. Herepey
in der Sammlung des reformirten Collegiums zu Nagy-Enyed befinden.
Beide Steine sind aus grobem Leithakalk.

22.

Mithras'
Felsgeburt

INVI CT
Om • I • O
Tl • V • S • L • M

23.

IN/ T6IO
M•SVRVS
V-S- L

Invf ictjo M(ithrae ?).

24. A pul um (Karls bürg; C. I. L. 3 S. 182). Marmorfragment,
jetzt im Besitze des Herrn Carl Herepey in Nagy-Enyed.

/FL\

/imod)

Ist offenbar identisch mit C. I. L. 3, 1259.

25. Ausserdem sechs nicht zusammengehörige Bruchstücke von
Marmorplatten.

&=*^ , ISf , iJJ? , (0T8 dick)
loading ...