Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 14.1891

Seite: 16
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1891/0022
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
16

32. Auf einem Topfhenkel; in Privatbesitz.

H P Q N 01 "Hpwvos
X. D i n o g e t i a (h. Ghertina oder Barboshi, nicht weit von Gralatz).

33. Cippus aus Kalkstein, h. 1*12, d. 0*53; gefunden zu Barboshi
beim Baue einer Kaserne mit einigen römischen Münzen. Jetzt im
Museum zu Bukarest. Die Basis des Cippus ist d. 031, 1. u. br. 0*81.

r M

twLtAl / / / / ININÄ

I / TRIPIT / / i jSIMAE
QVAE-V / / / / / NN-L-L-IVL- .
5 S A T V T sINVS-ET-L-IVL-
ATT A L V S • I V N - F I LI • ET
HEREDESBE^IEM"RrNT

r/sv / / / /

D(is) m(anibus). Iuliafe Satujrninae [majtri pifentijssimae quae
vfixit ajnn(is) L. L. Iul(ius) Sfajtufrnjinus et L. Iul(ius) Attaiiis
iun(ior) fili et heredes bene m[ejr[ejnt(i) [pojsuferuntj.

XL Durostorum (Silistria).

34. Bruchstück aus Kalkstein, h. 0*37, br. 037, d. 0*13; gefunden
zu Silistria; jetzt im Museum zu Bukarest. Die Buchstaben sind sorg-
fältig eingehauen, zeigen aber späte Formen, so namentlich das M,
dessen Mittelstriche kaum über die Mitte hinabgehen.

MPAVRL-VICIT
NOBI AMINVISC
RSIVMETSVCID
DVROS<AVREL
E F / _ VN

Im Einverständnis mit Herrn Professor v. Domaszewski schlage
ich folgende Lesung vor:

[D(ominus) n(oster) ijmp(erator) Aurel(ianus) vicit [super avitque
Palmyrenorum reginam Zejnobiam invisofsque ante se barbaror um popu-
los inter Cajrsium et Sucidfavam funditus delevit.... col?] Duros(toro)
Aurelfiana in pristinum splendorem restituta .... oder etwas ähnliches.

35. Bruchstück aus Kalkstein, gefunden zu Silistria; jetzt im
Museum zu Bukarest.

[leg.] XI

[CJl(audiae) fp(iae) f(idelis)].

36. Zu der Publication in dieser Zeitschrift Band XI S. 24 n. 12
(danach Supplement des Band III des Corpus p. 1350 n. 7479):
loading ...