Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 14.1891

Seite: 22
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1891/0028
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
82

IMP CÄS caio
M E S S I O quin
TOTPvA iano
. D E C C I o p. f. a u

'. R E stitu

PER ?)etu
O /

C P O S T Li (?)
o )

L E G A V lg. pr. p.
R I

XIX. Küstend ge (Tomi).

50. Marmortafel, h. 1*01, br. 0*44, d. 0*1; gefunden in Constantza,
Straße Carol, gelegentlich des Baues eines Hauses; jetzt im Museum
zu Bukarest. Oberhalb der Inschrift Reste eines Reliefs, nämlich Hufe
eines Pferdes und rechts davon undeutliche Formen, in denen man
den unteren Rest eines Altares und davor eines kleinen dreibeinigen
Tisches zu erkennen vermeint, so dass wohl die Darstellung des so-
genannten thrakischen Reiters, die auch auf anderen Denkmälern von
Tomi sich findet, vorauszusetzen ist. Am unteren Ende ist die Inschrift
vollständig; die Form der Buchstaben passt zu der durch das Fehlen
der römischen Namen angezeigten vorrömischen Periode.

fc. Q jl. \ I Ali iQduZ _/ Y

ANEPEIAH AiATAITQN'<ADQN 17 EM. TA ^E IIB
OPQNKAIOAIBuMENOXO — HM0XEN7 II M E f Iv !
H ENAYIEAniXTIAIK AIM A AI IT A P A N T Q N M i Q ^£

5 f PEP.TOYTTEPIBOAOYTHIPOAEQITQNMEN AI AT H NATT
PIANEKAEAOIP OTQ NTH N TT 0 AINTQ N A E AIATH NTENOMENH
MIKHNTTEPIXTAXINKAITAXAPPQITIAXM HAYN AMEN
AAXIEI NTH NPATPIAAKAIAIATAYTAEN BPI0EITEPAXK
4EIZ0 N 01ct>YAAKHITTPOXAEOMENOIO!ETAIAE!NKATA Ii
10 AITINAITOYIAOHrHIOMENOYIKAIcDYAAEONTAITOYIEl
<AIPOTATOYITHIPOAEQXTOPOYI AEAOX0AIT!
dOYAHIKAITQI AHMQIEAEX0AIHTEMON AXEKPANTQi
"QNTTOA ITQNHAHAYOOlTINEIKATArPAYOYIINANAP
i PIAE KTOYXTEXXA PA K 0 NTATOYXEOHM EPEYXONTAz.
15 -PITQNPYAQN KAITTAPAKO ITHXO NTAXTAXNYKTAXK
E0 0 A EY™0 NTAXTH NTT 0 AI N EQXANEIXBEATIO NAKATA""
TAX IN TT AP AI"E N H 0 EIX0 AH M 0 XK AIAIA<t> YTQ NT0 YXPE :::
EXTQTAXKINAYNOYXAPOAQTAXAEIAXXAPITAXTOI
)EOIXTOYXAEAIPE0ENTAXHrEMONAXEZOYXIANEXEIN
loading ...