Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 14.1891

Seite: 106
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1891/0112
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
106

Platte aus Kalkstein mit Zapfen zum Einlassen in eine viereckige
Basis; gefunden im Februar 1890 auf dem Grundstücke des H. Ugo
Monari bei dem sog. Marignane, jetzt im Museum; H. der Platte 0"92,
Br. 0-485; D. 0-15, H. des Zapfens 0*13, Br. 0-37, D. 0*09, H. der
Basis 0-33, Br. 0-63, D. 0-6, L. des Loches 0'39, Br. 0-145, T. 0-11.

BASSO

CAESARIS
AV GVST-SER
TR OPIÄNO

5 GRATVS
VICARI VS
L-M-Qj,QjV-P-XVI

Drusus' und der ihm mitgegebenen Prätorianer Aufenthalt i. J. 14,
als sie zur Dämpfung der Meuterei der Legionen VIII, Villi und XV
nach Illyricum eilten, kann kaum mehr als eine kurze Erholungsrast
gewesen sein; ebenso eilig war sein Rückmarsch nach Rom, und über-
dies waren es nur zwei, wenn auch verstärkte Cohorten. Der Umstand,
dass in einer Inschrift aus Torre di Taglia (Aequiculi) C. I. L. IX
n. 4121 : T. Raio T. f. Pol. Crispino Drusi Caesaris benefic, militavit

coh. VI pr. an. XVIII, v. an. LXX, her. postier.....ein Prätorianer

von der 6. Coh. als „Gefreiter" des Drusus genannt wird und die
6. Coh. in Aquileia mit 4 Mann vertreten war, dünkt mir dem soeben
Gesagten gegenüber Zufall zu sein.

Die Zeit von Augustus' Aufenthalt in Aquileia lässt sich genauer
bestimmen, als es bis jetzt geschehen ist. Sueton bezeichnet nämlich
als Zweck der Anwesenheit des Augustus in Aquileia ^ut quibusdam
Pannonicis (bellis) .... aut interveniret aut non longe abesset." Damit
kann nur der erste pannonische Krieg (12—10 v. Chr.) gemeint sein,
denn vom zweiten (6—9 n. Chr.) wissen wir, dass Augustus damals
nur bis Ariminum kam,9) das sich dem betagten Kaiser besser empfahl,
als das dem Kriegsschauplatze allzu nahe Aquileia. Für welches der
Jahre 12—10 wir uns aber zu entscheiden haben, geht hervor aus
Josephus' Nachricht, Herodes habe seine Söhne Alexander und Aristobul
in Aquileia vor Augustus verklagt, was nach H. Ewald Geschichte
des Volkes Israel IV 3 S. 574; E. Schürer Lehrbuch der neutestament-
lichen Zeitgeschichte S. 195 u. 218 in das Jahr 10 fällt. Zu Beginn
dieses Jahres war Augustus mit seinen beiden Stiefsöhnen in Gallien,
von wo Drusus nach Germanien, Tiberius nach Illyricum geschickt

9) Dio 55, 34: rtQog phtoi tag twv nolkfuoiv dia/eiglden ovto)g i'yyorfo äö&',
i'va iyyv&ev y.ai inl tolg Jek/,iataig v.al inl tolg üavvovioig näv ö ti XQ'h öVjußovleveiv
h'xfl, TiQog "Aqi^ivov i^äQ^ÖE. J. Jung Römer und Romanen in den Donaulandschaften 2
S, 7 und Die romanischen Landschaften des röm. Reiches S. 318.
loading ...