Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 14.1891

Seite: 151
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1891/0157
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
151

D N
IMP CAES
ELIANOPIOFELIC
RABILIACINVI
ER AVGVSTO P O N
O GERM MAXI
TAN MAXIMO
CO SARMATMA
RATORI CON
PATRIAEPROC
RATAREPVBLIC

L. Do mit io Aur
incompa
5 cto semp

tifici maxim
mo Brit
Goth oder Carpi
ximo repa
10 s eruatori

rep a

Z. 10. 11 vielleicht pro[p]agata.

*27. *28. Ebenda. In der Handelsstraße (Trgovskaja ulica) beim
Ausheben des Fundamentes eines Gebäudes des Ephrem Jossu Mesulam
wurden mehrere Theile von alten Mauern und viele große Steine ge-
funden; auf zweien Inschriften:

27. ■ AT

AYTOKPATO.
TAAAHNONE.
NOYXE BAI.

5 IOYAI AN____

ANTITOYEP.

ÄT(aOrj) [T(uxq)] || AuTOKpdio[pa Koucrapa || ra\\(i)ryvöv e[ucreßfj ei>Tuxn
(TeßaöTÖv OuaXepia] ]| vou creßacr[Toö . . . iriöv] || 'lou\iav[öc; . . . || dvri toö
ep[f eiricTTdiou . . .

28. Eine gebrochene Platte, 0*33 X 0*34 im Geviert, 0*15 d., in
der nur IOYAIANOY (louXiavou) eingraviert ist.

*29. Ebenda. Am Schulgebäude des h. Cyrill und. Methud das
Bruchstück eines Denkmals, 0*6 h., 0*4 br., in dem der Name
A 0 Y K10 N (Aoukiov) zu lesen ist.

*30. Ebenda. In der Handelsstraße (Trgovskaja ulica) in der
Cohadzinskijaha (Karavansaraj) ein fragm. Stein, 0'4 X 0'6 groß.

MOAOYTTPE.....AN

AIAETTIMEAHTOYKO

Koujuoöou 7Tpe{(TßeuTOÖ] dv[TiaTpaxnYOu || 6id emueXriToO ....

„Vielleicht auf C. Iulius Commodus Orfitianus, Legat in der Zeit
des Pius, zu beziehen." Vgl. Liebenam a. a. O. S. 391.
loading ...