Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 50
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0060
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
12. Steinplatte (Apotropaion), 0*36 hoch, 015 breit,
0*07 dick, mit der Darstellung eines aufgerichteten Phallos mit den
Testikeln. Aus Albona oder aus der Umgebung von Rovigno. — Vgl.
Annali 1841 XIII 19 und 24; monumenti III 26, 8; v. Sybel Katalog
d. ant. Sculpturen zu Athen No. 2789 (Barbakeion); Verz. der ant.
Sculpt. Berlin 1885 No. 728.

Außerdem befindet sich im Museum noch eine Reihe unbedeu-
tender Funde wie Strigiles, kleine Glöckchen, Schlüssel, Glas- und
Thongefäße u. a. Erwähnenswert ist vielleicht noch:

13. Die roh gearbeitete Broncestatuette einer unterwärts
bekleideten Venus, die mit beiden Händen sich die nassen Haare
auspresst. Aus Coridico. Vgl. Bernoulli Aphrodite 295 ff.

Von den größeren Fundgegenständen im Hofe sind bemerkenswert:

1. Steinsarkophag, 2*16 breit, 0*78 hoch, 0*78 tief. Die
vordere Langseite wird rechts und links je durch einen in Relief
dargestellten Thorbogen abgeschlossen, die Säulen, welche den Bogen
tragen, steigen sich stark verjüngend aus zwei Wülsten empor, ein
gleicher Wulst ist unter aem Abacus. Die beiden inneren Säulen
tragen außerdem noch einen Giebel. Die Felder zwischen den Säulen
und im Giebel sowie die Schmalseiten des Sarkophags sind nicht
bearbeitet.

2. Ein Gesimsstück, korinthische Säulen und Säulenfrag-
mente aus Istrianer Stein.

3. Aschenurnen in den gewöhnlichen Formen, von verschie-
dener Größe, aus Kalkstein.

Dem Epigraphiker gewährte das Museum folgende Ausbeute:

1. Ära aus Kalkstein, gef. im Val del Dente bei Cittanova, dem
Provincialmuseum geschenkt von Marchese Benedetto Polesini; h. 0*94,
br. oben und an der Basis 0*51, sonst 0*38, d. oben und an der Basis
0-51, sonst 0-34; H. des Inschriftfeldes 0"52, Br. 0*385; Größe der
Buchstaben zwischen 0*04 und 0*045.

D ■ S • I • M •
PRO-SALVTE-ET-
VICTORIA-S-D-D-N/

PHILIPP ORVM-AVGG

1.1 1 - 11 v.'liji.il.l t.Ji.l V .'..ll'.i.i ~- T ..."

C HARITINVS • L- S • PRO C
ET- SABINIANVS • L- A D .
IVT-TAB • D-N-M - Q^E

Gregomtti Atti 1888 S. 449 f. gibt die Tilgung nicht an und hat
Z. 3 N-N, Z. 4 PHILLIPORVM, Z. 5 OTACILLÄL • SE VERI .
loading ...