Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 56
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0066
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
stammt wohl auch das Fragment einer sitzenden männlichen Colossal-
statue (Rumpfstück mit Gewandung). An der inneren, dem Meere
zugekehrten Mauerseite des Gartens fanden wir neben venetianischen
Denkmälern folgende Stücke:

1. Spätgriechisches Grabrelief aus weißem Marmor,
0*32 h., 022 br., unten mit Ablauf. In vertieftem Felde steht ein
bärtiger Mann in Vorderansicht (1. Standbein) mit Armelchiton und
Himation, das die rechte Brust freilässt und von der linken Hand
gehalten wird. Die rechte Hand ist erhoben, die innere Handfläche
nach außen; der Daumen aufwärts gerichtet, die übrigen, geschlossenen
Finger seitwärts. Zwischen dem Daumen und Zeigefinger einerseits
und dem Hintergrunde andererseits ist bei der Arbeit dieses Hoch-
reliefs, wie es scheint zufälliger Weise, ein Stück Marmor stehen
geblieben.

2. Kalksteinfragment.

QVABr-

ANN-XXII
CVM-QVr

5 ANN-IIII-/

—-^E-U c 1/

.....FeflicitatifJ', quae fvix(it)] anri(os) XXIII, cum q(ua)

vi[x(it)J ann(os) IUI [et] Feliciftati?].

Die Felicitas in Z. 6 könnte die Tochter der Gleichnamigen
in Z. 1 sein.

Im Keller des H. Bürgermeisters Sbisa an der Riva wird eine
Inschrift gezeigt, die jedoch mittelalterlich ist.

Fratta.

Von Parenzo gieng Patsch nach Abrega und Cervera. Die
Hoffnung, C. I. L. V 369. 372 collationieren zu können, erwies sich
als trügerisch. Trotz aller Umfrage und der bereitwilligsten Unter-
stützung des Podesta von Abrega war kein Römerstein in den ge-
nannten Orten aufzutreiben. Dagegen wurde der Besuch des nahen
Dorfes Fratta durch zwei neue Inschriften belohnt. Dem gastfreund-
lichen Pfarrherrn von Torre gebührt das Verdienst auf sie aufmerksam
gemacht zu haben.

1. Grabstein m Form einer Aedicula mit korinthischen Pilastern,
über dem Giebeldreieck eine auf Triglyphen ruhende zinnenartige
Bek rönung, Kalkstein, gef. vor zwei Jahren auf dem Grundstücke
loading ...