Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 93
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0103
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
93

o r l 11

C I M

C I Hl I I

Y 0 N T 01
CTOYAAN
OIA I AAIO
C AW NTTO
I ANEET

Auch von dieser Meilensäule ist an der angegebenen Stelle n. 48
eine Umschrift gegeben. Man erkennt etwa in der zweiten Hälfte
ilYeuoveu]ovTo[q], xou \av[7TpOTdtTOu], [5l]o[u]\ia[v]o[ü], Z[ep]öujv 7tö[\ig|
und dveö'T[Y|ö'ev]. Der Name des Statthalters und überhaupt der
ganze Text könnte mit dorn von n. 3 identisch sein.

6. Sofia, neuerdings gefunden* das obere Stück ist abgeschlagen.

/ö-

WBIOCAY
6TTTHTTOYOC
THAOYAANH
5 X A P I N

Zum Schluss uvn.(ac;j x^Plv-

6. * Ebenda auf einem Sandstein:
IAPOAGITA . . Tr]apo6ei[T]a . .

7. Dorf Cerkva bei Sofia.

AÄACJNAOn Adöwv Ao|u-?

TTOYEYIA/ENw ttou euHduevofc

A INE 0 hK- N dveGnKev.

8. Ebenda.

1YA • AXKAH l'i I ['lo]u\(io<-;) Ä(7K\n.Tn[. . . . q]

NWYIWETTOIE . . vw uiw erroifno-ev

Tl ETH1 ... ein. . . .

In Z. 1 könnte es statt [5lo]u\(ioc;) auch [0]u\(TTioq) gewesen sein.

9. Kurilovo, in der Nähe von Sofia.

ATA0HITYXHI ATaeMi Tuxni '

KYPAA0POA Kup[(]a Acppoöfnrn.

"NA N A A 0 A Ndva Ao[v-

6INOY6 T]eivou e[u-

5

X H N 5 xnv.
loading ...