Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 99
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0109
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
99

2. nta t>e 6.y r: AKO

CYAIEAOKE....
. . K O N . E . . H K
ANKE. . M TON.
5 N0A8PH..OTTOO.
TTAN TOYToN ...
A0 OTTOV0

3. ThNANXHAAONTT
AE BGATONThNGOI
TT ° A HM T IT I P A N-" 0 M A
N € CThNKCO 6AH0 1
5 PATZHCONOHAAKAiX
A N 0 G K £ AKO PAAH CEC
OTT PH rOPACXTTOKIATo
ZTTOYCtPATH TYC... C

Wie C. Jirecek in Prag- und W. Tomaschek gesehen haben, be-
ziehen sich 1 und 3 auf die, wahrscheinlich im 9. Jahrhundert erfolgte,
Wiederherstellung von verwüsteten festen Plätzen (Kdörpa epnuuuGevTa)
durch mehrere byzantinische Strategen. Eine weitere Behandlung ver-
schieben wir bis zum Eintreffen genauerer Abschriften oder Abklatsche.

27. Ebenda. Auf der Vorderseite einer Ära.

AT AOHI TYXH ÄTaefji TuXn •

EITONKAAONTIEYMNE XItov kcxXöv t%] uuve[i

ÜPOIOEKAEINIO YTTAIA. rrpö(J[e]e KXewiou iraiföa ;

TOIOTOI H N KAI TOio[ö]xoq [Mu]nv Kai

5 TYTTOIXTKAIKAHXEI xuTTOtq t[e] Kai K\r)crei,

AITTQNIEONHTHNIAP Xmuuv [Ö]e 6vr|Tr,v adp-

KAKAILONINOHKH Ka Kai [k]6viv enKn
HPQINETAAAONEI f\pvj<; [u]ex5 d'Uov ei[fai?
MMIOPfK PHITAI.............

In dem ersten Choliamb scheint der zu Anfang stehende Eigen-
name Xito£ überschüssig zu sein.

28. Hisar, Kreis Philippopel, Bezirk Karlovo. Eingemauert als
Stufe in einem Gasthause. Buchstabenhöhe 0*027.

7*
loading ...