Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 100
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0110
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
XTOKEIAOY ... sApt](JTOK[\]ei[T]ou

KÄTEIKE Y A ..... KorrecrKeua-

Ä YTO-Y-It crev Tri] aÜToö du-

J\P\\%\ $ jußiuj |uveiac; xl^piv.

29. Umgegend von Nova Zagora. Marmor, dick 0*55? hoch
1*9, breit 0"16; die Inschrift steht in der Mitte der oben und unten
leer gelassenen Fläche.

^CIFICOHISSIMOOVEPNNClf
jb^LCLCONSTANTIVICTOIf
f T'lRIVM^TORTr ERPETVOAVl
4 NT MARCElDÜlNVSFDDOMLrEONTll
5 $FFABTITI ANVSVVC<EFftAE$|B PRAET7
p^MOEORVM SEMPE RD EVCTISSI^f
|lO CVRANTE PAfrLAD IOVPPRAEsf|

|rovinciae THRACIAtyM
+ CONSlCRAVERVNT f

[PJacißco piissimo[q]ue p[ri]ncip[i d(omino)] n(ostro) Fl(avio)
Cl(audio) Constanti victor[i ejt [tjriumfatori fpjerpetuo Au[g(usto)]
Ant(onius) Marcellinus [et] Dom(itius) Leontifus ejt Fab(ius) Titianus
v(iri) c(larissimi) praef(ecti) praet(orio) n(umini) m(aiestati)fq(ue)j
eorum Semper devotissimß. pjrocurante Palladio v(iro) p(erfectissimo)
praesfide pjrovinciae Thraciae 4~ consecraverunt. -f~

Die von Dumont bull, de corr. hell. II p. 401—403 n. 1—5 nach
Abschriften von Bond herausgegebenen Inschriften von Stara Zagora
(Eski-Zagra), von denen die n. 1. 2. 5 auch Jirecek Monatsb. d. Berk
Akad. 1881 S. 441 ff. nach eigener Abschrift veröffentlicht hat, habe
ich auch gesehen und abgeschrieben. Hier wiederhole ich wegen der
wesentlichen Berichtigungen oder Ergänzungen n. 3. 4 und gebe zu
n. 2. 5 einzelne Bemerkungen.

80. Stara Zagora. Viereckiges Postament.

HrA0H| T¥XH|

LAYTO KPATOPA KAIIA^v

r

§AM AYR A o)N A N"#/E I N o %
&IEBHEYTWXHIEBÄITo^

fAPeiKoN B hETAN »KOj
fk n I T o N p B 0 f A H I

% AIOA HM OäOf PAI- ANEf
' I M E A o Y M E Wl/b Y • TFT <
TT0 4A0 A WPOY-A-APXO
loading ...