Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 15.1892

Seite: 112
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1892/0128
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
AXKAH. IA A H I H PO AOTOYXAMIQ I
AI cD |AQ I TO AY Q POY T E N E A I Q I
AEONTIPANTAAEONTOITAPANTINQI
20 O IAO X A PEI AY TO K * E 0 YIKYPH N AI Q I
E Y PYAIITPATO N I K OYAITQA Q I
NIKOOQNTIAPIZ TOA AOYAO K PQ I
0 E YA Q PQ IAAM 0 Z E N OYH PA K A E Q T H I
PAYXIMAXQIP QTEOYAAIKAPNAIIEI
25 AYKCXDPONIKINEOYHPAKAEQTIM

HPAKAEITQIAXKAHPIAAOYAAIKAPNAIIEI
ATAOAPXQIEYOANOYKYTINIEI
AOPKINAIEYXEIPOYEXINAIQI
APIXTOBOYAQIPEIXiAAOYKAAXHAONIQI
30 AMYNTAIMENQNOZMAKEAONIEEAITEQN
APIXTOBOYAQIPEPXAIOY
APOAAOAQPQI H PA K A E IAOYKYX I K H N Q I
AAMAIEPMAcDI AOYTENEAIQI
A0APXQIAHMO"KPITOYAXAIQIE = AiriPAZ
35 PONIAHMOKAEOYIEPYOPAIQI

QIATEMAXOYAXAlQIErAAPlIHI
Q IAPXE AHM OYM AKEAONIEKOE TTA AO N I K H
'EZEQXMAKEAONIEKOETTAAONIKHX
"OYIMAKEAO NI

v. 1. (ich berücksichtige nur die wichtigeren Abweichungen
Couves und meiner Lesung) 2 . I AY M N IX Q X C.} EiXuuvieuuc; völlig
deutlich auf dem Steine. 6 nach auTOiq verzeichnet C. zwei Stellen
und ergänzt [te] ; es hat nie ein weiterer Buchstabe dagestanden.

8 . IA . 11 X Q N I K OY C. Der Name ApwviXoc; ist meines Wissens neu.

9 . AIA . I II . . . XINAIQI C." 10 YBPIAAI . . . OMA C. Den
Namen 'löpouac;, dessen Lesung gesichert ist, vermag ich im Augen-
blicke sonst nicht nachzuweisen; Apouac; S. d. gr. D. I 1613.
12 01 AI" . I C. 14 AAI . . El . .. C. 16 OAZH . HTHI C. 19 zum
Schlüsse I . . . N . INQI C. 24 PQ..OY C, vielmehr P Q T E OY, an
zweiter Stelle war nie ein Buchstabe eingemeißelt, das Zeichen wird
durch Farbe dargestellt gewesen sein.1)

l) Vgl. Lollings Bemerkungen Ath. Mitth. VII 225 über den Grabstein des
Makedonen Diogenes (Kaibel Epigr. gr. 519 unrichtig unter Thessalonike) in Volo
und Köhler zu C. I. A. II 2840. Zu dem Epigramme trage ich auf Grund meines
Abklatsches nach: Z. 3 AYTI N, von dem P nur die Haste eingemeißelt, ebenso Z. 6

an siebenter Stelle; in dem folgenden XTYH N gestattet der Raum kaum NO ötvyvbv
zu ergänzen, der Steinmetz muss sich also wohl durch XvyQbv verführt ötvyvbv er-
laubt haben; Z. 6 scheint für Lollings iötl der Platz recht knapp und in dem
loading ...