Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 16.1893

Seite: 10
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1893/0020
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
höhe erhoben, die ganz verwischte Linke scheint einen Gegenstand ge-
schultert zu halten. .

93. Kalksteinblock mit Relief des Attis. Vierseitig,
ohne Gliederung, auf zwei aneinander stoßenden Seiten Reliefs, die
beiden andern Seiten unbearbeitet. Höhe 116 cm. Breite 58 cm.
Dicke 58 cm.

a) Vorderseite. Attis in einer Aedicula auf einer niedrigen Basis
stehend. An den beiden Seiten zwei Pfeiler mit undeutlichen Capitellen,
auf jedem Pfeiler zwei schlanke geschuppte, oben blütenförmig endende
Säulen, beiderseits von Bändern eingefasst, die in Schlangenlinien herab-
fallen, ohne erkennbare Basis. Die Pfeiler tragen ein dreifach geglie-
dertes Epistyl und einen Giebel, in dem ein Stern zwischen zwei Vögeln,
die ihre Köpfe abwenden, zu sehen ist; in den beiden Zwickeln über
dem Giebel je eine Blume. Attis steht mit gekreuzten Beinen in Vor-
dersicht, den Kopf im Profil nach links gewendet, das Kinn auf die
rechte Hand gelehnt, den rechten Ellenbogen durch die wagrecht vor
die Brust gehaltene Linke unterstützt. Gesicht verwischt. Kleidung
kurzer gegürteter Armelchiton mit Überfall, langer bis fast zu den
Knöcheln reichender Mantel, der um den Hals geschlossen ist, und
phrygische Mütze.

b) Rechte Nebenseite. Innerhalb einer oblongen Umrahmung
wächst aus einer zierlichen, doppelt gehenkelten Vase eine stilisierte
Blattpflanze, das Relieffeld füllend. Decorative Arbeit.

94. Kalksteinblock, vierseitig, etwas unter der Mitte
durchbrochen, ohne Gliederung, an zwei Seiten Reliefs. Seitenstück,
in den Maßen gleich, zu 93.

a) Vorderseite. Identisch mit 93, die Figur im Gegensinne ent-
sprechend.

b) Linke Nebenseite. Aus einer geschmückten doppelhenkeligen
Vase wächst ein Weinstock mit Blättern und Trauben. In seinen
Zweigen symmetrisch vertheilt vier Vögel. Zwei weitere Vögel picken
zu Füßen der Vase rechts und links von ihr abgekehrt, an nieder-
hängenden Trauben. Die obere Fläche des Steines zeigt zwei Ein-
arbeitungen.

95. Vierseitiger Kalksteinblock mit Waffenreliefs.
Höhe 84 cm. Breite 54 cm. Tiefe 49 cm. Vgl. Fig. 23.

Nur eine Seite trägt Reliefs, dieselbe war umrahmt und ist links
und am Rande rechts ausgebrochen. Die Reliefs sind sorgfältig aus-
geführt : Metallhelm eines Legionars mit beweglichen Wangenlaschen,
kurzem Stirnschirme und Federbusch. Die inmitten der Helmhaube
loading ...