Archäologisch-epigraphische Mitteilungen aus Österreich-Ungarn — 16.1893

Seite: 151
Zitierlink: i
http://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/archepigrmoeu1893/0165
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen
facsimile
151

13. (1673) b. d. 14 S. 97 n. 53.

AA AT E RT E R E

i B • A/V

/D(iis)] M(anibus). [AJntia Maximina Cornel(iae) Secundinae
materter(a)e b(ene) m(erenti).

Da offenbar zu Anfang der Zeilen 3—5 kein Buchstabe verloren
gegangen ist7 so wird in Z. 2 vor dem N nur ein Buchstabe fehlen;
die Ergänzung [AJntia ist daher sehr wahrscheinlich. INE in Z. 3
wird als Ligatur von N E L zu betrachten sein.

14. (1601) b. d. 13 S. 162 n. 90.

D • M
P • C O E LI O
E PI THYM E
TO • M A R- O

D(iis) M(anibus). P(ublio) Coelio Epiihymeto mar(ito) opt(imo)
Coelfia. . .

15. (1621) b. d. 14 S. 6 n. 2.

im Giebel Blume

D M
FELICVL^
DEF-AN.MVI
MATVRVS*
5 ^VG^OPTI

D(iis) M(anibus) Feliculae def(unctae) an(norurn) XXVI Matu-
rus fcojiug(i) optifmjae.

16. (1591) b. d, 13 S. 178 n. .108.

Schöne Buchstaben. In Z. 1 stand wohl der Name der Ver-
storbenen im Dativ; da A deutlich ist und dem Räume nach wahr-
loading ...